Lehrer für guten Geschmack - Jürgen Dollase

Jürgen Dollase, 2017.

Lehrer für guten Geschmack - Jürgen Dollase

Kann man Geschmack lernen? Natürlich. Wenn ja, wie und wo? Das kommt immer auf das Interesse jedes einzelnen an und die Bereitschaft, sich alltäglich mit dem zu beschäftigen, was wir essen und wie wir essen.

Wer will, kann die Kunst des Schmeckens auf alle Fälle lernen. Sagt jedenfalls Jürgen Dollase, Fachmann in Sachen Genuss und der zur Zeit der wohl einflussreichste deutsche Autor in Sachen Gastronomiekritik bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ). Einige Bücher zu diesem Thema hat Dollase auch geschrieben, seine neuesten heißen "Pur, präzise, sinnlich" und "Geschmacksschule", in denen er exemplarisch darstellt, wie der Zusammenhang von Textur, Temperatur, Aromen und Garzeit unseren Geschmack beeinflusst.

Bei Elif Senel und Helmut Gote im Studio hat der gebürtige Oberhausener und ehemalige Rockmusiker nun ausführlich Gelegenheit, seine persönlichen Ansichten über Geschmack und Esskultur an sich am praktischen Beispiel vorzustellen. Freuen Sie sich also auf ein außergewöhnliches Tischgespräch mit feingeistigen Höhenflügen und herzhafter Bodenständigkeit.

Redaktion: Ursula Daalmann/Julia Lührs

Lehrer für guten Geschmack - Jürgen Dollase

WDR 5 Alles in Butter | 08.07.2017 | 47:35 Min.

Download

Buchempfehlungen:

  • Gourmet Edition: "Jürgen Dollase Geschmacksschule", 240 Seiten, zahlr. Farbfotos, 22,0 x 28,0, Hardcover, € 39,90 (D), Tre Torri Verlag
  • "Pur, präzise, sinnlich: Ganzheitlicher Genuss - die Zukunft des Essens. Mit über 50 Rezepten", Jürgen Dollase, Gebunden, 280 Seiten, AT Verlag, € 39,90



Gote interpretiert Dollase für Alles in Butter:

Original-Rezept in: Jürgen Dollase: Geschmacksschule, Tre Torri Verlag, Süddeutsche Edition 2017

Matjes-Hering in verschiedenen Texturen

Zutaten:

  • 70g Butter
  • 30g Deutscher Kaviar
  • 4 Scheiben Toast
  • 1 süßsaurer Apfel (Jonagold, Cox Orange)
  • 6 Matjesfilets
  • Kleine Basilikumblätter
  • Kräftiges Olivenöl

Zubereitung:

Die zimmerwarme Butter vorsichtig, aber gründlich mit dem Kaviar vermischen und über Nacht kalt stellen.
Den Toast entrinden, Scheiben in sehr kleine Würfel schneiden und im Backofen bei 90 Grad solange trocknen, bis sie knusprig sind (ca. 90 Minuten).
Zum Servieren den geschälten Apfel in Würfel von der gleichen Größe wie das Weißbrot schneiden. Matjesfilets quer in etwa 1 cm breite Streifen schneiden und jeweils ein Stück auf einen Esslöffel legen. Kaviarbutter in etwa derselben Menge daneben legen, dazu Apfel- und Weißbrotwürfel. Mit etwas Olivenöl beträufeln und ein Basilikum-Blättchen oben auf legen.

Komplett in den Mund nehmen und mit Bedacht schmecken.

Stand: 07.07.2017, 11:27