"Danke Deutschland"

Navid Kermani

Friedenspreis für Navid Kermani

"Danke Deutschland"

Von Mithu Sanyal

Schriftsteller, öffentlicher Intellektueller, Weltbürger und Erfinder des Begriffs "Vulgärrationalismus": Mit Navid Kermani – da waren sich die Kommentatoren einig – hat der Stiftungsrat eine glückliche Wahl getroffen. Scala stellt ihn vor.

Dieses Mal wird sich niemand über die Preisvergabe echauffieren, wie 2009, als Navid Kermani den Hessischen Kulturpreis erhalten sollte und sich der ebenfalls nominierte Kardinal Karl Lehmann weigerte, den Preis zusammen mit ihm anzunehmen. Am Ende akzeptierte er den Preis doch und Kermani ging aus der Konfrontation als der Tolerantere heraus.

Der Einsatz für Toleranz und Religionsfreiheit ist die Grundlage seines Schreibens, egal ob er belletristisch oder essayistisch unterwegs ist. Unlängst berichtete er aus dem Irak von den Verheerungen des IS - nicht nur für Christen, sondern für alle Bevölkerungsgruppen. Seine Rede zum 65. Geburtstag des Grundgesetzes würdigte dieses zutiefst utopische Dokument und übte zugleich deutliche Kritik an der Verstümmelung des Asylrechts. Denn für Navid Kermani ertrinkt gerade mit den Flüchtlingen auch die europäische Idee im Mittelmeer. Und bei all dem geht es in seinen Texten auch immer um die Schönheit der christlichen und der islamischen Mystik.

Redaktion: Simone Thielmann

Navid Kermani

Neuerscheinung: "Ungläubiges Staunen - Über das Christentum"
Verlag C. H. Beck, 303 Seiten, 24,95 Euro
Erschienen am 21.08.2015

"Wer ist Wir? - Deutschland und seine Muslime"
Mit der Kölner Rede zum Anschlag auf Charlie Hebdo
Sonderausgabe (Taschenbuch)
Verlag C. H. Beck, 18 Seiten, 12,95 Euro
Erschienen am 21.08.2015

"Ausnahmezustand - Reisen in eine beunruhigte Welt"
Erweiterte Ausgabe
Verlag C. H. Beck, 301 Seiten, 16,95 Euro
Erschienen am 21.08.2015

"Dein Name"
Verlag Rowohlt, 1232 Seiten, 16,99 Euro
Erschienen am 31.07.2015

Album:
"Das Buch der von Neil Young getöteten
Vierzig Leben"
Du sollst
Kurzmitteilung
Hanser Verlag, 512 Seiten, 27,90 Euro
Erschienen am 28.07.2014

"Große Liebe"
Hanser Verlag, 224 Seiten, 18,90 Euro
Erschienen am 03.02.2014

Stand: 12.10.2015, 12:05