Erlebte Geschichten mit Annelie Keil

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z
Annelie Keil sitz an einem Tisch stütz den Kopf ab und sieht in die Kamera

Erlebte Geschichten mit Annelie Keil

Von Ingrid von Saldern

"Ohne Liebe zum Leben können wir nicht leben" - Annelie Keil, emeritierte Professorin für Sozial- und Gesundheitswissenschaften in Bremen, 1939 unehelich geboren, verbrachte ihre ersten fünf Lebensjahre im Waisenhaus im heutigen Polen.

Als ihre Mutter sie nach Kriegsende holen und mit ihr in den Westen fliehen wollte, gerieten die beiden in russische Gefangenschaft. Erst nach zwei Jahren kamen sie frei und über das Lager Friedland nach Bad Oeynhausen. Trotz der ärmlichen Verhältnisse konnte Annelie Abitur machen und in Hamburg Politikwissenschaften und Soziologie, später auch Psychologie und Pädagogik studieren. 1971 wechselte die inzwischen promovierte Wissenschaftlerin an die gerade gegründete Universität in Bremen. Ausgelöst durch einen Herzinfarkt mit 40 Jahren und Brustkrebs mit 50 widmet sich Annelie Keil bis heute den Gesundheitsfragen und der Palliativ-Medizin. Sie ist in der Hospiz-Bewegung ehrenamtlich tätig – gemäß ihrem Motto: "Ohne Liebe zum Leben können wir nicht leben!"

Redaktion:
Mark vom Hofe

Erlebte Geschichten: Annelie Keil (19.01.2014)

WDR 5 Erlebte Geschichten | 19.01.2014