Live hören
Jetzt läuft: Take good care of my baby von Dick Brave & The Backbeats

Albert Hammond – Songbook Tour 2017

Albert Hammond bei der WDR 4 Stargala 2013

WDR 4 präsentiert am 21.07.2017 in Köln

Albert Hammond – Songbook Tour 2017

Albert Hammond blickt auf eine über 50-jährige Karriere als Songwriter, Sänger und Entertainer zurück. WDR 4 präsentiert die Musiklegende, die mit seiner Band einmalig in der Kölner Philharmonie zu Gast ist.

Welthits wie "The Air that I breathe" (Hollies), "99 Miles from LA" (Art Garfunkel), "One Moment in Time" (Whitney Houston), "When I need you" (Leo Sayer), "Nothing’s Gonna Stop us now" (Starship), "I don’t wanna lose you" and "Way of the World" (Tina Turner) sowie "When you tell me that you love me" (Diana Ross) stammen aus seiner Feder.

Er schrieb Songs für Tom Jones, Joe Cocker, Celine Dion, Chris De Burgh, die Carpenters, Ace of Base und Duffy. Der Durchbruch als Sänger gelang ihm 1972 mit "It Never Rains In Southern California". Mit "The Free Electric Band", "I’m A Train" und "Down By The River" gelangen Albert Hammond weitere Hits.

Seine Lieder sind verantwortlich für den Verkauf von über 360 Millionen Platten weltweit, darunter mehr als 30 Chart-Hits. Er ist als Songwriter in die Hall of Fame aufgenommen und ebenso stolzer Emmy-Award-Gewinner. In 2015 erhielt Hammond den renommierten britischen "Ivor Novello Award" für seine "Outstanding Song Collection".

Auf seiner Songbook-Tour präsentiert er mit seiner immer noch markanten Stimme die Lieder, die er für andere Künstler schrieb, aber auch jene, die ihn selbst zu Weltruhm führten. Es wird eine unglaubliche Vielfalt an Evergreens zu hören sein, aber auch unbekanntere Song-Perlen, wie "Praise The Lord and Pass The Soup", das in Zusammenarbeit mit Jonny Cash entstand und aufgenommen wurde.

Als charmanter Entertainer bindet er sein Publikum ein, vermittelt locker den Background der Songs und nimmt den Zuhörer mit auf seine ganz persönliche Liederreise durch die Jahrzehnte der Popgeschichte.

Albert Hammond
Datum: Freitag, 21.07.2017
Ort: Philharmonie
Bischofsgartenstraße 1
50667 Köln
Beginn: 20.00 Uhr
Einlass: 19.00 Uhr
Karten:

Karten erhältlich

PK 1: 84,00 €
PK 2: 75,50 €
PK 3: 64,50 €
PK 4: 56,00 €
PK 5: 44,50 €
PK 6: 24,00 €

Tickets:
An allen bekannten Vorverkaufsstellen

Rückblick - Albert Hammond in Duisburg

Von Markus Rinke

"It Never Rains In Southern California" kennt wohl jeder. Mit dem Titel gelang Albert Hammond vor mehr als 40 Jahren der Durchbruch. Es war ein Höhepunkt auf dem von WDR 4 präsentierten Konzert am 22. April in Duisburg – einer von vielen.

Albert Hammond in Duisburg

Fast zwei Stunden spielt Albert Hammond am Samstag (22.04.2017) in Duisburg. Es sind Hits, mit der die Karriere des inzwischen 72 Jahre alten Musikers begann, wie zum Beispiel "Little Arrows", den er 1968 für Leapy Lee schrieb oder seine eigenen Hits wie "It Never Rains In Southern California", "I'm A Train" oder "The Free Electric Band".

Fast zwei Stunden spielt Albert Hammond am Samstag (22.04.2017) in Duisburg. Es sind Hits, mit der die Karriere des inzwischen 72 Jahre alten Musikers begann, wie zum Beispiel "Little Arrows", den er 1968 für Leapy Lee schrieb oder seine eigenen Hits wie "It Never Rains In Southern California", "I'm A Train" oder "The Free Electric Band".

Dass es bei dem Konzert ausschließlich um die Musik geht, merkt der Besucher sofort. Die "Bühnenshow" besteht aus ein paar Scheinwerfern und zwei Diskokugeln - das war's.

Albert Hammond erlaubt den Zuschauern während der ersten zwei Lieder Fotos, danach nicht mehr. Stattdessen sollen sie doch lieber das Konzert genießen.

WDR 4-Hörerin Vera Haddewig und Ehemann Heinz lassen sich das nicht zweimal sagen. Bereits das dritte Lied "I Don't Want To Live Without Your Love" gehört zu ihren Favoriten. "Das geht unter die Haut", erklärt die Essenerin zu dem Song, den Hammond für die Band Chicago geschrieben hat. Sie ist bereits seit Ihrer Jugend Fan des Künstlers und hat noch viele Platten von ihm.

Auch Christoph Bock kennt die Songs von Albert Hammond noch aus seiner Jugend: "Mein älterer Bruder hat das immer gehört", erklärt der Dusiburger. Vor dem Konzert hat er sich ein wenig über den Songwriter informiert und war überrascht, wie viele Lieder Hammond geschrieben hat. "Besonders Whitney Houston hätte ich ihm nicht zugeordnet", sagt Bock über den Mann, der 2008 in die "Songwriters Hall of Fame " aufgenommen wurde

Bei den ersten Liedern sitzt das Publikum noch und klatscht mit. Doch bei "One Moment In Time", dem Song, den Hammond für die Olympiade 1988 in Süd-Korea geschrieben hat, gibt es während des Liedes stehende Ovationen. Ab da hält es die Zuschauer nicht mehr in den Sitzen.

"This ist one of my favorite songs, I love it" sagt Albert Hammond, bevor er "Your World And My World" spielt und ergänzt schmunzelnd: "I love all my songs." Und das nimmt man dem Künstler ab. Mal schmalzig, immer gefühlvoll und selten rockig präsentiert er die Lieder.

Dabei wird er hervorragend von seiner vierköpfigen Band unterstützt. Albert Hammond hat seine Lieder schon mit einem Symphonieorchster arrangiert, an diesem Abend reichen ein Gitarrist, ein Bassist, ein Keyboarder und ein Schlagzeuger.

Albert Hammond sucht die Nähe zum Publikum. Einen Diana-Ross-Titel singt er zwischen den Zuschauern, zu vielen Liedern erzählt er kleine Geschichten, so auch zu "Down By The River". Dies sei der erste "grüne" Song gewesen, so Hammond. Das Lied handelt von der Verschmutzung eines Flusses.

Nach dem Konzert nimmt sich Albert Hammond noch Zeit für sein Publikum und gibt eine Autogrammstunde.

Geduldig stehen die Besucher für ein Foto oder ein Autogramm an.

Auch Vera Haddewigs Platte wird bei der Gelegenheit signiert. Allerdings darf sich die Essenerin noch auf eine Besonderheit freuen.

Bei WDR 4 hatte Vera Haddewig nicht nur die Karten für das Konzert gewonnen, sondern auch eine kurze Begegnung mit dem Star.

Auch Christoph Bock freut sich über die persönliche Begegnung. Am Ende des Konzerts ist er sogar überrascht, wie viele Lieder er kannte, die zum Beispiel von Joe Cocker oder Tina Turner gesungen wurden. An diesem Abend wurden seine Erwartungen mehr als erfüllt.

Mehr als 60 Konzerte sind in diesem Jahr noch geplant. Die nächsten Auftritte in NRW von Albert Hammond sind am 10.05.2017 in Borken und am 20.05.2017 in Paderborn.

Stand: 18.05.2017, 10:39

Weitere Themen

Juni 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30

Ergebnis für ausgewählten Monat anzeigen