Live hören
Jetzt läuft: Midnight von Großes Unterhaltungsorchester des Westdeutschen Rundfunks (Ltg.: Werner Müller))

WDR 4 Legenden mit Wolfgang Niedecken

Wolfgang Niedecken im WDR 4-Studio

WDR 4 Legenden mit Wolfgang Niedecken

Heute (27.10.2017) wird das neue Solo-Album von BAP-Gründer Wolfgang Niedecken veröffentlicht. Bei WDR 4 präsentierte er "Das Familienalbum – reinrassije Strooßeköter" vorab. Im Gespräch mit Moderator Tom Petersen verriet Niedecken eine ganze Menge über seine eigene Familiengeschichte.

Wolfgang Niedecken und sein "Familienalbum"

WDR 4 Legenden | 25.10.2017 | 24:43 Min.

Download

Sehr private Einblicke

Auf seinem neuen Solo-Album zeigt sich Wolfgang Niedecken privat wie nie zuvor. Er erzählt in den Texten von seiner Familiengeschichte, seinen Großeltern, seiner jüdischen Abstammung, seinen Eltern, seiner Frau und seinen Kindern. So ist beispielsweise der Song "Wann immer du nit wiggerweiss" seinen Söhnen und seinen Töchtern aus erster Ehe gewidmet. "Dä letzte Winter em letzte Kreech" ist eine rührende musikalische Notiz über seine Großeltern. Die Songs als solche sind bis auf den Titelsong nicht neu, sondern bereits im Laufe seiner Karriere entstanden. 13 Stücke mit autobiografischen Texten zum Thema Familie hat Niedecken für dieses Album ausgesucht und neu aufgenommen.

Wolfgang Niedecken über die Themen seiner Songs

WDR 4 Studiogäste | 25.10.2017 | 00:23 Min.

Download

Aufgenommen in New Orleans

Anstatt einfach nur autobiographische Songs zusammenzustellen, hat Wolfgang Niedecken ihnen zusätzlich noch ein völlig neues Soundgewand verpasst. Vielfältigkeit ist das Motto, das bei den Aufnahmen in New Orleans ganz weit oben stand. "Für‘ ne Fründ" kommt kraftvoll-entspannt als Southern Rock-Version daher, "Jebootsdaachspogo" laut und launig als Cajun-Stück und natürlich dürfen auch die berühmten New Orleans-Bläser nicht fehlen, wie auf dem Track "Wie schön dat wöhr" einwandfrei zu hören ist. Aufgenommen hat Niedecken das Album gemeinsam mit seinem alten Freund, dem britischen Songwriter Julian Dawson. Der wiederum hat schon mit Größen wie Al Stewart, Fairport Convention und Byrds-Musiker Gene Parsons zusammengearbeitet. Und Dawson hatte für seinen Freund Wolfgang Niedecken schon vor Jahren eine ganz besondere Idee.

Wolfgang Niedecken über die Entstehung seines Solo-Albums

WDR 4 Studiogäste | 25.10.2017 | 00:55 Min.

Download

Ein reines Familienalbum

Auch optisch hat Wolfgang Niedecken dafür gesorgt, dass "Das Familienalbum – reinrassije Strooßeköter" die Geschichte seiner Herkunft und seiner Verwandten erzählt. Da sieht man den Künstler als Baby im Nachkriegs-Köln, beim Camping, als Kommunionskind oder als jungen Familienvater. Auch die Lebenswege seiner Vorfahren zeigt Niedecken, so zum Beispiel seiner Ahnen, die aus der schönen Rotweinstadt Unkel am Rhein stammen. Exklusiv für WDR 4 hat Wolfgang Niedecken den im Booklet der CD enthaltenen Text gelesen.

Wolfgang Niedecken liest seine Familiengeschichte vor

WDR 4 Studiogäste | 25.10.2017 | 00:31 Min.

Download

Wolfgang Niedeckens Familienalbum

Ein ganz privater Blick auf eine bewegte Familiengeschichte.

Familie Niedecken in Unkel 1917;  hinten links steht Wolfgangs Vater

Familie Niedecken in Unkel 1917. Hinten links steht Wolfgangs Vater Josef.

Familie Niedecken in Unkel 1917. Hinten links steht Wolfgangs Vater Josef.

Opa Hermann Platz (2. v.l.) und Oma Auguste.

Die Eltern Hubertine und Josef Niedecken und Wolfgang mit seinem älterem Bruder Heinz in der Kölner Südstadt.

Klein-Wolfgang auf der Severinsstraße in Köln 1952.

Mit Eltern und großem Bruder beim Camping in Langel (ca.1954).

Lebensmittelhandel der Familie Niedecken Ecke Severinsstraße/ Kartäuserwall (ca. 1957).

Während der Salzjebäck-Tour 1984 in Innsbruck.

Wolfgang mit seinen drei Mädels am Tag nach Tochter Jojos Geburt im Severinsklösterchen (1995).

Stand: 26.10.2017, 08:59