12.11.2016 | Herne |Tage Alter Musik Herne 2016

Ars Longa

12.11.2016 | Herne |Tage Alter Musik Herne 2016

Maria als Mestizin.
Musik des 17. und frühen 18. Jahrhunderts in den Marienheiligtümern Mittel- und Südamerikas

Tage Alter Musik Herne 2016 - Maria als Mestizin
Datum: Samstag, 12.11.2016
Ort: Kreuzkirche
44623 Herne
Beginn: 16.00 Uhr
Karten:

Karten erhältlich über den örtlichen Veranstalter.

Als die Kolonisatoren des 16. Jahrhunderts die Mitte und den Süden Amerikas der Kontrolle ihrer europäischen Monarchen unterwarfen, verband sich damit die Missionierung der indigenen Kulturen. Die Indios ließen sich vor allem durch die biblische Gestalt der Gottesmutter Maria zum christlichen Glauben bewegen, in der sie ein Symbol für das Weibliche, die Fruchtbarkeit oder auch die Erdenmutter erkannten. Die Jungfrau von Guadalupe – Maria als Mestizin, wie sie im Dezember 1531 am Rande von Mexiko- Stadt einem Indio erschienen war – stellt bis heute das verbindende ethnische Symbol des lateinamerikanischen Katholizismus dar; ebenso wird der Gottesmutter in den Erscheinungsformen der Heiligen Rose von Lima in Peru, der Señora del Topo in Kolumbien und der Lilie von Quito in Ecuador gehuldigt. Dieser besonderen Marienverehrung spürt mit karibischem Temperament das kubanische Ensemble Conjunto de Música Antiqua Ars Longa unter Leitung der Sängerin Teresa Paz in Werken aus dem 17. und 18. Jahrhundert nach, die in einzigartiger Form europäische Motettentraditionen und Musikstile der Indios verbinden.

Conjunto de Música Antiqua Ars Longa unter Leitung der Sängerin Teresa Paz

Das Konzert wird am 22. Dezember 2016 in WDR 3 Konzert gesendet und steht anschließend zum Nachhören im WDR 3 Konzertplayer bereit.