Rafael Sanchez erzählt "Spiel mir das Lied vom Tod"

Rafael Sanchez erzählt "Spiel mir das Lied vom Tod"

Von Eberhard Petschinka und Rafael Sanchez

Eine Kindheit in Spanien. Ein kleines Dorf, ein Kino und der‚ beste Film des Jahrhunderts‘: Sergio Leones "Spiel mir das Lied vom Tod". Jeden ersten und dritten Sonntag im Monat zeigt der Großvater, Vorsitzender des örtlichen Filmclubs, den Film. Und das bleibt nicht ohne Einfluss auf den Enkel.

Filmszene aus "Spiel mir das Lied vom Tod" Duell

Filmszene aus "Spiel mir das Lied vom Tod"

Mehr und mehr verläuft das Leben erst des Kindes, dann des jungen Mannes, parallel zu den Geschichten und Bildern des Films und der Musik von Ennio Morricone Und irgendwann, wie im Film, fallen auch im Leben des Rafael Sanchez Schüsse. Film und Leben, Fiktion und Wirklichkeit verschmelzen zu einer vielschichtigen, spielerisch konzipierten und doch auch traumatischen Realität, die Teil spanischer Geschichte unter Franco ist.

Rafael Sanchez erzählt "Spiel mir das Lied vom Tod"

WDR 3 Hörspiel | 02.02.2016 | 53:59 Min.

Download

Mit Rafael Sanchez, Norbert Schwientek, Jennifer Minetti, Nelly Riggenbach, Rodolfo Seas Arayo u. a.

Von Eberhard Petschinka und Rafael Sanchez
Redaktion Hannah Georgi
Produktion: WDR/MDR/ORF 1998/54‘