Paradise Papers - Im Schattenreich der Steueroasen

Ein Sonnenuntergang unter Palmen auf der linken Seite, Dollar-Bündel auf der rechten Seite

Paradise Papers - Im Schattenreich der Steueroasen

Von Benedikt Strunz und Philipp Eckstein

Nach den Panama Papers blicken die Paradise Papers auch auf Europas Steueroasen. Denn legale und illegale "Steuerspar-Modelle" gibt es auch innerhalb der EU. Die Serie zeigt, warum der Kampf gegen Steuer-Schlupflöcher so schwierig ist.

Steueroasen, die keine oder besonders niedrige Steuern erheben, sind in Zeiten der Globalisierung besonders attraktiv. In den fünf Folgen von "Paradise Papers - Im Schattenreich der Steueroasen" geben die Autoren Benedikt Strunz und Philipp Eckstein Einblick in ihre einjährige investigative Arbeit, die in Zusammenarbeit mit anderen Journalisten auf der ganzen Welt und der Kooperation im Internationalen Konsortium für Investigative Journalisten (ICIJ) entstand. Sie führt sie zu fragwürdigen Offshore-Deals, global agierenden Anwaltskanzleien und auf eine kleine paradiesische Insel mitten in der Irischen See.

Der Rechercheverbund zwischen WDR, NDR und Süddeutscher Zeitung recherchiert die aufwendigen Geschichten: Korruption, Steuerbetrug, Amtsmissbrauch. Jetzt liegt ein neuer Fall auf dem Schreibtisch: Die Paradise Papers.

Die Autoren Philip Eckstein und Benedikt Strunz

Autoren: Benedikt Strunz und Philipp Eckstein
Redaktion: Leslie Rosin
Produktion: NDR/WDR 2017

Stand: 07.11.2017, 11:00