Uwe Timm: Der Freund und der Fremde

Buchcover Uwe Timm:  Der Freund und der Fremde

Uwe Timm: Der Freund und der Fremde

Der Schriftsteller Uwe Timm, Jahrgang 1940, ist einer der wortmächtigsten Vertreter der vielzitierten "68er" Generation, die in Kollegs und Universitäten, an Schulen und in Betrieben seit Mitte der 60er Jahre versuchte, die verkrusteten Strukturen und ideologischen Festlegungen der Adenauerrepublik aufzubrechen.

Uwe Timm

In seinem Erinnerungsbuch "Der Freund und der Fremde" schildert Uwe Timm, wie er als Kürschnergeselle im beschaulichen Braunschweig an der dortigen Kollegschule sein Abitur nachholt. Bald freundet er sich mit einem gleichaltrigen Mitschüler aus Hannover an, dem Schaufensterdekorateur Benno Ohnesorg. Zusammen lesen sie moderne Prosa, vor allem die wichtigsten Werke des französischen Existentialismus wie Camus´ "Der Fremde". Sie schreiben gemeinsam und geben sogar die Literaturzeitschrift "teils-teils" heraus, von der allerdings nur die erste Nummer erscheint. Nach dem Abitur verlieren sie sich aus den Augen. Timm, inzwischen Doktorand an der Sorbonne, hört von seinem Freund erst wieder Anfang Juni 1967 im Radio. Berichtet wird von Studentenprotesten und Straßenschlachten in Berlin. Beim Besuch des Schahs von Persien und seiner Frau Farah Diba haben "Jubelperser", Agenten des iranischen Geheimdienstes, und die Berliner Bereitschaftspolizei Anti-Schah-Demonstranten eingekesselt und auf sie eingeprügelt: wie man "in eine pralle Leberwurst hineinsticht", so der Berliner Polizeipräsidenten Duensing. Unzählige Opfer müssen medizinisch versorgt werden. In einem Hinterhof an der Krummen Straße nahe der Deutschen Oper verletzt der Kriminalbeamte Karl-Heinz Kurras den Studenten Benno Ohnesorg tödlich durch einen Kopfschuss. Dieser Freitag, der 2. Juni 1967, gilt den meisten Zeitgeschichtlern, und allen "68ern" als einer der wichtigsten Wendepunkte der bundesrepublikanischen Geschichte.

Nach der Lesung am Samstag hier zum Nachhören, befristet bis zum 3.Juni 2017.

Buch zur Lesung:

Uwe Timm: Der Freund und der Fremde. dtv Verlag München 2007, 176 Seiten, 8,90 Euro

Ausstrahlung: Lesezeichen vom 22. bis 26. Mai 2017, Lesung am 27. Mai 2017
Gelesen von Axel Gottschick
Redaktion: Imke Wallefeld
Produktion: WDR 2017

Stand: 08.05.2017, 12:33