Festival Alte Musik Knechtsteden: Auf den Spuren Marco Polos

Ragna Schirmer

Festival Alte Musik Knechtsteden: Auf den Spuren Marco Polos

Die Sopranistin Romelia Lichenstein und die Pianistin Ragna Schirmer gehen auf die Suche nach fernöstlichem Flair in hiesigem Liedgut.

Wirklichkeit oder Fantasie? Das fragt sich, wer Marco Polos Reiseberichte aus China liest. Darin ist einiges sehr fantastisch. Fantastisch erscheinen allerdings auch Alexander von Humboldts streng wissenschaftliche Reiseberichte. Das hat in Europa eine China-Begeisterung ausgelöst, die bis in die Romantik anhielt. So dichtete Friedrich Rückert Sprüche des chinesischen Philosophen Konfuzius nach – vertont von Bernhard Sekles. Fernöstliche Stimmungen verstecken sich nach Meinung der beiden Interpretinnen auch in Liedern von Felix Mendelssohn-Bartholdy, Franz Schubert, Clara und Robert Schumann.

Felix Mendelssohn-Bartholdy
„Auf den Flügeln des Gesanges“
„Venezianisches Gondellied“
„Suleika“

Clara Schumann
„Beim Abschied“
„Lorelei“

Franz Schubert
„Gretchen am Spinnrad“
„Erlkönig“
„Der Wanderer“
„Auf dem Wasser zu singen“

Franz Liszt
„Vallée d'Obermann“

Bernhard Sekles
„Aus dem Schi-King“ (Auswahl)

Romelia Lichtenstein, Sopran
Ragna Schirmer, Klavier

Aufnahme vom 17. September 2017 aus dem Kreismuseum Zons

Moderation: Sabine Weber
Redaktion: Richard Lorber