ACHT BRÜCKEN - Musik für Köln: Experimentalstudio des SWR und "Spitting Chamber Music"

Experimentalstudio des SWR

ACHT BRÜCKEN - Musik für Köln: Experimentalstudio des SWR und "Spitting Chamber Music"

Das Experimentalstudio des SWR widmet sich beim Festival "Acht Brücken" der kulturübergreifenden Wirkung der Musik.

Es ist eine Binsenweisheit, dass zwischen Musik und Sprache enge Verbindungen existieren. Was man als Kind an Sprache lernt, prägt später entscheidend das musikalische Empfinden. Das "Acht-Brücken"-Konzert des Experimentalstudios des SWR stellt die Frage, was zuerst da war, Sprache oder Musik. Braucht es nicht zuerst differenzierte Tonfolgen, um sie mit Inhalten füllen zu können? Ein Konzert über Sprachgrenzen hinweg, mit Komponisten aus Slowenien, China und Korea, zu denen noch ein Italiener mit einer Hommage an einen wertgeschätzten Kollegen aus Ungarn dazukommt.

Unsuk Chin
Double bind?
für Violine und Elektronik

Luigi Nono
Omaggio a György Kurtág
für Alt, Flöte, Klarinette, Tuba und Live-Elektronik

Vito Žuraj
Zgübleni
für Mezzosopran, Ensemble und Live-Elektronik

Ying Wang
Robotictack
für Alt, Ensemble und Live-Elektronik
Uraufführung

Spitting Chamber Music

Der musikalische Hunger von Dirigent André de Ridder ist einzigartig bis grenzenlos. Immerhin reicht sein Spektrum von Monteverdi bis Mouse on Mars und von Wolfgang Rihm über Max Richter bis Radiohead. Und wenn er nicht gerade das New York Philharmonic leitet, stellt er mit seinem Musikerkollektiv stargaze außergewöhnliche Pop-Projekte auf die Beine. Für den jüngsten Coup bringt er gleich vier Top-Vokalkünstler mit, um mit Beats und Poetry den Bogen von Hip-Hop zur neuen Musik zu schlagen.

Robert Gwisdek (Käptn Peng) Hip-Hop
Lil B Rap
Malikah Hip-Hop
“stargaze“
André de Ridder Violine und Leitung

Aufnahme vom 5. Mai 2017 aus der Kölner Philharmonie

Moderation: Johannes Zink
Redaktion: Werner Wittersheim

Juli 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31