Der Sündenhund

Ein kleiner Junge im Krankenhaus, man sieht ihn durch einen halbtansparenten Vorhang

Der Sündenhund

Von Theodor Weißenborn

Peter liegt im Krankenhaus. Der Schüler ist bewusstlos eingeliefert worden, nachdem sein Stiefvater ihn niedergeschlagen hat. Jetzt hält er sich für einen Zombie, nicht mehr lebendig und doch nicht richtig tot.

Den Fragen der Ärzte begegnet er mit Schweigen, denn "Zombies sprechen nicht". Nur seine Gedanken kreisen, verknüpfen Horrorszenarien mit tatsächlich Erlebtem und geben Einblick in die triste Welt, in der der Junge aufgewachsen ist. Der Autor Theodor Weißenborn erzählt psychologisch äußerst feinfühlig die Geschichte dieses Jungen: Die Geschichte physischer sowie psychischer Gewalt gegen ein Kind, das die Realität nicht mehr annehmen kann – und zugleich die eines Teufelskreises sozialer Benachteiligung.
Mit Katharina Thalbach

Aus urheberrechtlichen Gründen kann das Hörspiel leider nicht zum Download angeboten werden. Sie können die Sendung aufzeichnen. Auf unserer Seite "Der WDR RadioRecorder" finden Sie dazu einige Tipps.

Ausstrahlung: 9. April 2017 in WDR 5, 10. April 2017 in WDR 3
Von Theodor Weißenborn
Regie: Ulrike Brinkmann
Redaktion: Christina Hänsel
Produktion:
RIAS 1989

Stand: 08.03.2017, 11:05