Das Gartenhaus

getigerte Katze liegt auf Grab

Das Gartenhaus

Von Thomas Hürlimann

Ein älteres Ehepaar verliert plötzlich den einzigen Sohn. Nach seinem Krebstod zieht Trauer ein in die Räume der von zahllosen Erinnerungen bewohnten Villa. Der Familiensitz wird zum Schauplatz eines grotesken Dramas.

Die von Depression und sinnloser Wut gegen das Unvermeidliche heimgesuchten Eheleute entwickeln immer skurrilere Trauerrituale. Ein regelrechter Kleinkrieg beginnt, verzweifelt und komisch zugleich. Auf der einen Seite der alt gewordene Sohn eines Berglers, der sich zum Obersten der Schweizer Armee hochdiente; ihm entgegengesetzt Lucienne, seine Gattin, Erbin einer großbürgerlichen Existenz, deren Wahlspruch lautet: "On a du style". Und zwischen ihnen das "Verhängnis", das sich - in Gestalt eines Friedhofkätzchens - buchstäblich auf leisen Sohlen in ihr dahinsterbendes Dasein geschlichen hat. Die Hörspielfassung der 1989 erschienenen Novelle wurde in enger Zusammenarbeit mit Thomas Hürlimann erstellt. Die Hauptrollen wurden mit zwei weit über 80-jährigen Schauspieler-Legenden besetzt: mit dem Schweizer Fritz Lichtenhahn und der gebürtigen Wienerin Nadja Tiller. Beide leben in einer Hamburger Altersresidenz, wo auch große Teile des Hörspiels aufgenommen wurden.

Mit Fritz Lichtenhahn, Nadja Tiller, Ulrich Matthes, Dagmar Manzel Klavier: Tomas Bächli

Aus urheberrechtlichen Gründen kann das Hörspiel leider nicht zum Download angeboten werden. Sie können die Sendung aufzeichnen. Auf unserer Seite "Der WDR RadioRecorder" finden Sie dazu einige Tipps.

Ausstrahlung: 23. Februar 2017
Von Thomas Hürlimann
Komposition: Daniel Fueter
Bearbeitung und Regie: Jean-Claude Kuner
Redaktion: Christina Hänsel
Produktion: SRF/SWR 2016/53‘

Stand: 18.01.2017, 15:08