Live hören
Richard Wagner - Tristan und Isolde

Opfer

Mobbing unter Jugendlichen

Vom Ideal zum Schimpfwort - 20.09.2015

Opfer

Von Caroline Nokel

Niemand möchte Opfer sein. Denn Opfer zu sein bedeutet schwach zu sein. Sich aufzuopfern für andere ist kein Ideal mehr. "Du Opfer" ist mit das Schlimmste, was einem Kind heutzutage auf dem Schulhof gesagt werden kann.

WDR 5 Lebenszeichen | 20.09.2015 | 24:24 Min.

Niemand möchte Opfer sein. Denn Opfer zu sein bedeutet schwach zu sein. Sich aufzuopfern für andere ist kein Ideal mehr. "Du Opfer" ist mit das Schlimmste, was einem Kind heutzutage auf dem Schulhof gesagt werden kann. © WDR 2015

Doch Opfer zu bringen für andere, für Gott, hatte einmal einen Wert. Es hieß, Verzicht zu üben aus Liebe. "Gott hat seinen Sohn geopfert für die Vergebung der Sünden" - was kann das heute noch bedeuten? Eine Annäherung an den Opferbegriff in sehr persönlichen Gesprächen mit einer Frau, die sich als Opfer bezeichnet und die eine zeitgemäße Opfertheologie entwickelt. Jugendliche erzählen, was Opfer sein für sie heute bedeutet.

Redaktion: Christina-Maria Purkert

WDR 3 Lebenszeichen als Podcast

Die Sendung Lebenszeichen wird um 22:05 Uhr auf WDR 5 wiederholt

Stand: 20.09.2015, 08:30