Live hören
Weitere Informationen unter ardradiofestival.de

Neues bei WDR 3

Ein geöffneter Kalender mit den Terminangaben der Hörspiel-Reihe

WDR 3 ab 1. Januar 2016

Neues bei WDR 3

Eine neue Hörspielschiene am frühen Abend, Lesungen, neue Musiksendungen und ein Kulturmagazin am Mittag: WDR 3 stellt zum 1. Januar sein Programm um und bietet als einziges landesweites Feuilleton in NRW das mittlerweile größte aktuelle Kulturangebot.

Herzstück der Programmnovelle bei WDR 3 ist die Einführung einer festen werk­täglichen Hörspielstrecke ab 19.05 Uhr in WDR 3, ein Novum in der ARD. WDR 3 Programmchef Prof. Karl Karst: "Die neue Hörspielstrecke wird ein allabendlicher Treffpunkt für Hörspiel-Fans sein. Es ist eine Strecke mit hohem Kultpotential. Wir beginnen im Januar mit herausragenden Produktionen zum Thema Entdeckungen". Den Auftakt macht ab 4. Januar 2016 der Fünfteiler "Herz der Finsternis" nach einem unverfilmten Drehbuch von Orson Welles über eine unheimliche Reise ins Innere Afrikas. Die Produktion realisierte der vielfach ausgezeichnete Regisseur Walter Adler. Ein weiteres Highlight ist Jules Vernes Klassiker "20 000 Meilen unter dem Meer" in einer Musicalfassung von Hendrick Albrecht. 

Durch die neue Hörspielstrecke verschiebt sich die zweite Stunde des Abendmagazins "WDR 3 Resonanzen" in den Mittag: Das neuen Magazin "WDR 3 Kultur am Mittag" (12.05 - 13.00 Uhr) schließt die Aktualitätslücke in der Kulturberichterstattung bei WDR 3. Drei weitere Neuheiten: Das "WDR 3 Lunchkonzert" (13.05 Uhr) mit einem mittäglichen Radiokonzert und das "WDR 3 Lesezeichen" (14.45 Uhr) mit einer Fortsetzungs-Lesung klassischer und zeitgenössischer Literatur, die am Samstag in einer Stundenfassung "WDR 3 Lesung" (15.00 Uhr) mündet. Am Abend führt WDR 3 eine neue zweistündige Musik-Strecke "WDR 3 Jazz & World" (22.05 - 24.00 Uhr) ein.

Moderne Musikformate mit prominenten Protagonisten

Zwei neue Personality-Formate bestimmen das Wochenende: In "WDR 3 Persönlich mit Götz Alsmann" (Samstag, 13.05 – 15.00 Uhr) präsentiert der beliebte Musiker und Entertainer seine persönliche Auswahl jazz-geprägter Musik. Klassisch wird es am Sonntag bei "WDR 3 Persönlich mit Daniel Hope": Der Star-Violinist stellt ebenfalls persönlich "seine" Musik vor (13.05 ­­- 15.00 Uhr). Der Sonntag in WDR 3 erhält insgesamt ein deutlicheres Klassikprofil: In "WDR 3 Lieblingsstücke" (9.05 -12.00 Uhr) sind Hörerinnen und Hörer aufgerufen, ihr liebstes Musikstück und die dazugehörige persönliche Geschichte zu verraten. Als weiteres neues Musikformat startet am Sonntagnachmittag der "WDR 3 Klassik Klub" (16.05-18.00 Uhr) mit eigenen Klassik-DJs: "Eine spannende Form der Präsentation klassischer Musik, ohne Moderation und mit assoziativen, zum Teil überraschenden Klangbezügen", erläutert Karl Karst.