Live hören
WDR 3 als Podcast oder Download - Infos unter www.wdr3.de

WDR 3 Jazzfest in Münster 2016 - Samstag, 30.01.2016

Nils Landgren

Der Samstag steht im Zeichen Sie US-amerikanische und europäische Improvisationsmusik mit dem Jazzmeia Horn Quartet, Nils Landgren, der NDR Bigband & Michael Gibbs, Sebastian Sternal & Dieter Manderscheid und dem Chris Speed Trio.

Jazzmeia Horn Quartett
19:00 Uhr - Stadttheather Münster, kleines Haus

Die Sängerin und frisch gekürte Gewinnerin der "Thelonious Monk Institute International Jazz Vocals Competition", Jazzmeia Horn (ihr Vorname ist echt), führt die Tradition ihrer Landsfrauen Betty Carter oder Sarah Vaughan ins Hier und Heute des Vocal-Jazz. Ihre Band um den Pianisten Carlton Holmes erdet ihre Stimmkunst mit swingendem Mainstream-Jazz. "Jazzmeia Horn ist eine der größten Jazzstimmen, die ich in den vergangenen 40 Jahren gehört habe", so das Urteil des Sängers Jon Hendricks über die junge Vokalistin.
Jazzmeia Horn - Gesang; Carlton Holmes - Piano; Wolfram Derschmidt - Bass; Sangoma Everett - Drums

Nils Landgren "Some other Time"
20:30 Uhr - Stadttheater Münster, großes Haus

"Some Other Time: A Tribute To Leonard Bernstein": Von Vince Mendoza lässt sich Posaunist Nils Landgren eine Hommage an den großen Komponisten, Dirigenten und Humanisten Bernstein arrangieren, die er in Münster mit einem All-Star-Quintet und 17 Musikern der Bochumer Symphoniker zum ersten Mal live aufführt.
Nils Landgren - Posaune, Gesang; Viktoria Tolstoy - Gesang; Jan Lundgren - Piano; Dieter Ilg- Bass; Wolfgang Haffner - Drums; Jörg-Achim Keller - Leitung; Vince Mendoza - Arrangement & die Bochumer Symphoniker

Die NDR Bigband

Die NDR Bigband

NDR Bigband & Michael Gibbs
22:00 Uhr - Stadtttheater Münster, großes Haus

"In My View": So hat der englische Komponist Michael Gibbs sein neues Projekt betitelt. Es ist das musikalische Porträt seines "Lieblings- Jazzorchesters", der NDR Bigband. Mit diesem Programm hat er nun die Möglichkeit hervorzustreichen, was für großartige und virtuos auftrumpfende Improvisatoren an den Pulten dieser Radio- Big-Band sitzen, die normalerweise den Gastsolisten einen jazzmusikalischen Boden bereiten – wie beispielsweise Claus Stötter, Christof Lauer oder Klaus Heidenreich.
Michael Gibbs - Komposition, Leitung; Thorsten Benkenstein, Ingolf Burkhardt, Claus Stötter, Rainer Winterschladen - Trompete; Fiete Felsch, Peter Bolte, Christof Lauer, Lutz Büchner, Frank Delle - Saxofon; Dan Gottshall, Klaus Heidenreich, Stefan Lottermann, Ingo Lahme - Posaune; Vladislav Sendecki - Piano; Stephan Dietz - Gitarre; Ingmar Heller - Bass; Marcio Doctor - Percussion; Gene Calderazzo - Drums

Der Pianist Sebastian Sternal

Der Pianist Sebastian Sternal

Sebastian Sternal & Dieter Manderscheid
23:30 Uhr - Stadttheater Münster, kleines Haus

Pianist Sebastian Sternal (WDR Jazzpreis 2007) und Kontrabassist Dieter Manderscheid gehen mit ihrem Duo einen eigenen, kammermusikalischen Weg im modernen Jazz. Vorgefertigtes Material verschiedener Provenienz ist für sie der Ausgangspunkt, um dieses ad hoc umzuformulieren und zu abstrahieren.
Sebastian Sternal - Piano; Dieter Manderscheid - Bass

Chris Speed Trio
0:30 Uhr - Stadttheater Münster, kleines Haus

Das Saxofon-Trio hat im Jazz eine große Tradition: Frei von einem harmonischen Korsett schichten sich die Stimmen der Instrumente ad hoc übereinander. Mit seinem Trio mit Bassist Christopher Tordini und Drummer Dave King schlägt Saxofonist Chris Speed eine Brücke zwischen der Geschichte des swingenden Jazz aus dem Süden der USA und einer sich lautstark gebenden, avantgardistischen Improvisationsmusik New Yorker Prägung: kraftvoll und ausdrucksstark.
Chris Speed - Tenorsaxofon, Klarinette; Christopher Tordini - Bass; Dave King - Drums

Stand: 03.12.2015, 10:52