Live aus der MET: Il Trovatore - 13.02.2016

MET Verdi - Il Trovatore 2015

Live aus der MET: Il Trovatore - 13.02.2016

WDR 3 sendet die vorerst letzte Vorstellung von Verdis "Troubadour" in der New Yorker MET, mit vier außergewöhnlichen Sängern in den Hauptrollen.

Die düstere Stimmung im Spanien des 15. Jahrhunderts und die ebenso gefühlvolle wie heldenhafte Liebesgeschichte zwischen dem Hoffräulein Leonora und ihrem Troubadour Manriko haben die Uraufführung des Werkes zum persönlichen Triumph für Verdi gemacht. Sie hat das Ende von Verdis "Galeerenjahren" markiert und gehört bis heute zu seinen populärsten Opern.

Vier große Stimmen der Opernbühne spielen die Hauptrollen in Verdis spannendem Drama: Angela Meade ist Leonora, die junge Adelige, im Mittelpunkt der Handlung. Marcello Giordani ist Manrico, der Titelheld; Dmitri Hvorostovky singt die Rolle seines Rivalen, des Grafen Luna, und Dolora Zajick ist die geheimnisvolle Zigeunerin Azucenta. Mit Marco Armiliato steht ein Dirigent am Pult, der zu den regelmäßigen Gästen der MET gehört.

Manrico: Marcello Giordani, Tenor
Graf Luna: Dmitri Hvorostovsky, Bariton
Leonora: Angela Meade, Sopran
Azucena: Doroa Zajick, Mezzosopran
Ferrando: Kwangchul Youn, Bass

Live aus der Metropolitan Opera New York City

Redaktion: Wibke Gerking