Live hören
WDR 3 Hörertelefon: 0221-56789 333 (kostenpflichtig)
12.04 - 13.00 Uhr WDR 3 Kultur am Sonntag
Annette Hager

Der Weg zum digitalen Menschen

Alexander Krützfeldt

Krützfeldt über "Wir sind Cyborgs"

Der Weg zum digitalen Menschen

Sie tragen Magneten im Finger, Infrarotsensoren im Ohrläppchen oder kleine Elektrochips im Handrücken. Immer mehr Menschen sind davon besessen, ihre Sinne durch Technik zu erweitern - Sie sind Cyborgs, also Wesen zwischen Mensch und Maschine.

Zeichnung eines Männerkopfes mit Technik im Kopf, Buchcover

Buchcover des Buchs "Wir sind Cyborgs" von Alexander Krützfeldt

Implantate, die die Körpertemperatur messen oder unsere Identität bestätigen; elektronische Augen, mit denen man Farben hören kann; Chips im Gehirn, die Angst unterdrücken und Stimmungen steuern können; Gehirnströme, die in den Computer übertragen werden und uns die digitale Unsterblichkeit ermöglichen. Ist das noch ferne Zukunftsmusik oder doch schon die Realität von morgen? Der Journalist Alexander Krützfeldt hat Cyborg-Pioniere getroffen, die zum Beispiel auch das Smartphone zu einem Teil unseres Körpers machen wollen, er hat sich mit Wissenschaftlern über das grassierende Cyborg-Phänomen unterhalten, und untersucht, wie eng die Bindung zwischen Mensch und Maschine heute bereits ist. Krützfeldt zeigt Chancen und Risiken der neuen Möglichkeiten auf und stellt die Frage: "Wollen wir das alles überhaupt?"

Ein Gespräch mit dem Autor Alexander Krützfeldt

Buchangabe:

Alexander Krützfeldt: Wir sind Cyborgs. Wie uns die Technik unter die Haut geht.
Blumenbar Verlag Berlin 2015, 192 Seiten
15 Euro

Stand: 13.01.2016, 10:36

Weitere Themen