Live hören
Jetzt läuft: Something got me started von Simply Red

Winterwetter

Wollsocken und warme Gedanken

Winterwetter

Von Philip Brost

Der Winter hat Einzug gehalten in NRW - und auch für die kommende Woche sind Bibber-Temperaturen vorhergesagt. Wie einem trotzdem schön warm bleibt, weiß WDR 2 Reporter Philip Brost.

Was hilft gegen kalte Füße?

Frau mit Wollsocken

Wollsocken sind natürlich Pflicht bei kalten Füßen.

Ein alter Trick aus Japan soll da helfen. Dort packt man sich Chili-Schoten in die Socken. Vom Essen kennt man diesen Effekt auch: Wenn man etwas Scharfes isst, wird einem ziemlich schnell warm. Hier ist es derselbe Effekt: Capsaicin - der Stoff in den Chilis, der für die Schärfe verantwortlich ist - soll auch dafür sorgen, dass die Füße schon warm werden. Je nachdem wie scharf die Chili-Schoten sind, können aber auch die Socken darunter leiden.

Chili-Schoten

Chili-Schoten heizen ein - ob im Essen oder in Socken.

Eine Alternative dazu funktioniert nach dem Motto "Angriff ist die beste Verteidigung" – ist also eher etwas für Hartgesottene. Und so geht's: Ein eiskaltes Fußbad nehmen oder mit nackten Füßen durch den Schnee laufen - und zwar so lange, bis es richtig weh tut. Dann schnell abtrocknen und dicke Socken anziehen. Der Kälteschock regt die Durchblutung an und  sorgt so dafür, dass die Füße schön warm werden.  

Und im Büro?

Typische Wintergewürze halten auch im Büro schön warm. Zimt und auch Ingwer sind zum Beispiel Gewürze, die die Durchblutung ankurbeln. Eine Kanne Ingwer-Tee und ein paar Zimt-Kekse sorgen also auch im Büro für innere Wärme. Und zum Mittagessen bei Minusgraden besser Finger weg vom Rohkostteller und stattdessen eine wärmende Suppe nehmen.  

Unterwäsche mit Heizung

Ein beheizbares Unterhemd

Spezielle stromleitende Fasern sorgen für Wärme.

Wer auf Technik-Gadgets steht, der kann sich beheizbare Unterwäsche zulegen. In die Kleidung sind silberne, stromleitende Fäden verwebt, die warm werden können. Dazu gibt es einen kleinen Controller, über den man die passende Temperatur einstellen kann. Das Ganze ist allerdings nicht ganz billig: Ein Unterhemd mit Heizung kostet rund 180 Euro.

Günstiger sind da schon Handschuhe mit Heizung. In diesem Fall sorgt ein kleines Heizkissen für Wärme. Die Handschuhe gibt es entweder mit Batterie für unterwegs oder mit USB-Anschluss, wenn man am Computer sitzt - und das für unter 20 Euro.

Warme Gedanken

Psychlogen sagen, auch mit warmen Gedanken kann man die Kälte vertreiben: Wer an etwas Schönes denkt, dem wird warm. Und auch Farben sollen eine wichtige Rolle spielen: Rote Kleidung soll zum Beispiel wärmer halten als blaue...

Stand: 17.01.2016, 18:07

Weitere Themen