Live hören
Jetzt läuft: Up&Up von Coldplay

Christoffer Carlsson - Schmutziger Schnee

Bildcollage: Das Buchcover von "Schmutziger Schnee" vor grauem Altschnee

WDR 2 Lesen

Christoffer Carlsson - Schmutziger Schnee

Von Oliver Steuck

Der junge schwedische Autor Christoffer Carlsson ist eine DER Neuentdeckungen des vergangenen Jahres. Sein neuer Krimi "Schmutziger Schnee" ist eine Geschichte über Freundschaft und Vertrauen, aber auch über Vertrautheit und Abhängigkeit. Und über einen Mord, der ins gewaltbereite Milieu von links- und rechtsextremistischen Gruppen führt…

Der Soziologe Thomas Heber wird erstochen in einem Hinterhof aufgefunden. Er forschte für eine wissenschaftliche Arbeit in links- und rechtsextremistischen Kreisen. Dabei kam er möglicherweise geheimen Planungen über ein Attentat auf die Spur, wie Kommissar Leo Junker herausfindet. Liegt hier das Motiv für den Mord? Die Antwort zu finden, wird schwierig. Denn kaum haben die Ermittlungen begonnen, werden sie Junker auch schon aus der Hand genommen. Die schwedische Geheimpolizei Säpo übernimmt. Leo Junker ermittelt trotzdem weiter…

Der Weg in den Rechtsradikalismus

"Schmutziger Schnee" ist der Nachfolgeroman zu "Der Turm der toten Seelen". Die Handlung um den Mord an dem Soziologen ist aber in sich abgeschlossen. Autor Carlsson erzählt diese Geschichte zum einen über die aktuellen Ermittlungen, zum anderen über Rückblenden. Dabei geht es um die Freundschaft zweier junger Männer, die zu Rechtsradikalen wurden – aus Überzeugung, aber auch aus Langeweile, der Sehnsucht nach Anerkennung und falsch verstandener Loyalität. Und es geht darum, wie die Partei die beiden Männer wieder fallen lässt. Wenn es gilt, politische Macht zu sichern, wollen die wahren Hintermänner nämlich gerne Saubermänner sein und mit Gewalttaten nichts zu tun haben.

Christoffer Carlsson: Schmutziger Schnee

WDR 2 Krimitipp | 10.01.2016 | 02:55 Min.

Download

Polizist Leo Junker ermittelt

Wer allerdings die Figur Leo Junker und sein Handeln richtig verstehen will, sollte zunächst den Vorgänger "Der Turm der toten Seelen" lesen. Auch wenn in "Schmutziger Schnee" manches in aller Kürze erklärt wird, ergibt sich dann ein besseres Verständnis dafür, dass Junker nach einer Suspendierung gerade erst in den Dienst zurückgekehrt ist und dass ihn die Tablettensucht immer noch genauso im Griff hat wie sein Jugendfreund Grim, der in einer Klinik für psychisch kranke Straftäter einsitzt, nachdem er Junker töten wollte.

Ausnahmetalent Christoffer Carlsson

Autor Christoffer Carlsson gilt in seiner Heimat Schweden als DER Shooting-Star der Krimiszene. Der erst 29-Jährige erzählt spannend und doch mit großer Ruhe. Er nimmt sich die Zeit, seinen Figuren psychologische Tiefe und damit Persönlichkeit zu verleihen. Und er ist ein echter Krimifachmann: Zum einen ist er seit seiner Jugend ein leidenschaftlicher Krimileser, zum anderen beschäftigt er sich auch wissenschaftlich mit dieser Materie - als Professor für Kriminologie. Atmosphärisch dicht und packend geschrieben heben sich seine Bücher deutlich aus der Masse der Schwedenkrimis heraus. Das nächste ist übrigens schon angekündigt: Im Herbst 2016 soll der dritte und letzte Krimi um Leo Junker erscheinen.

Christoffer Carlsson
Schmutziger Schnee
Verlag: C. Bertelsmann
ISBN: 978-3-570-10233-6
Preis: 14, 99 Euro (auch als eBook erhältlich)

Stand: 11.01.2016, 00:00