Live hören
Jetzt läuft: Amazing von Seal

Abhebe-Gebühr ist absurd

Das Bild zeigt wie eine Person Geld aus dem Geldautomaten entnimmt.

WDR 2 Klartext

Abhebe-Gebühr ist absurd

Von Hendrik Buhrs

Die Verbraucherzentrale Sachsen geht juristisch gegen Banken vor, die von ihren eigenen Kunden eine Geldabhebe-Gebühr verlangen. Sie bemängelt, dass Kunden nicht korrekt aufgeklärt worden seien. Gut so, findet Klartext-Autor Hendrik Buhrs.

WDR 2 Klartext: Abhebe-Gebühr an Geldautomaten ist absurd

WDR 2 Klartext | 20.04.2017 | 02:04 Min.

Download

Stellen Sie sich vor, Sie sind Bankdirektor. Und in der wöchentlichen Besprechung schlägt einer Ihrer Leute vor: Chef, folgende Idee - wir könnten den Kunden jedes Mal ein paar Cent abknöpfen, wenn die was von ihrem Girokonto abheben wollen. Das verstecken wir im Gebührenverzeichnis...und das Gebührenverzeichnis verstecken wir auf unserer Internetseite.

Hendrik Buhrs - Portrait

Hendrik Buhrs

Dann gibt es zwei Möglichkeiten. Ich hätte schwer auf diese hier getippt, weil ich an das Gute im Menschen glaube. Der Bankdirektor macht ein Gesicht, als hätte er auf eine Zitrone gebissen, und sagt: Lieber Kollege, Sie meinen’s nur gut, und die Zeiten sind nicht einfach. Aber das ist die dümmste Idee, die ich seit Langem gehört habe. Unsere Sparbücher sehen schon jämmerlich genug aus mit ihren 0,0...Prozent Zinsen, und dann noch eine Abhebegebühr fürs Girokonto? Nein. Nächstes Thema.

Leider haben sich mehrere Dutzend Banken und Sparkassen für Antwort zwei entschieden und gesagt: Super, machen wir genau so! Und haben damit auch die Mehrheit der Kunden aufgeschreckt, die zwar nicht von dieser absurden Gebühr betroffen ist, aber sich jetzt misstrauisch fragt: Wo jubelt mir meine Bank denn womöglich solche Überraschungseier unter?

Bei mir löst das einen Abwehrreflex aus. Mir kommt es nicht auf 30 Cent an. Ich bin bereit, für eine Gegenleistung zu zahlen. Aber eine Gebühr, um an mein eigenes Geld zu kommen, an einem Selbstbedienungs-Gerät – das ist ein Werbeprogramm für die Alternativen: Für den Wechsel zu Direktbanken ohne eine Filiale, für Geldauszahlen im Supermarkt, für Bezahlen mit dem Handy.

Mir persönlich wäre ja der bodenständige Bankdirektor von nebenan lieber, der Schnapsideen auch Schnapsideen nennt. Aber wenn ich dem als Kunde lästig werde? Ich kann mein Geld auch wieder mitnehmen. Das kostet dann wahrscheinlich ein letztes Mal 30 Cent.

Stand: 20.04.2017, 18:00