Live hören
Jetzt läuft: Uncertain smile von The The

Kampflos ins Kanzleramt: Hat Merkel schon gewonnen?

Spielfiguren gucken auf einen Stimmzettel für die Bundestagswahl

WDR 2 Arena - 22.09.2017

Kampflos ins Kanzleramt: Hat Merkel schon gewonnen?

Endspurt vor der Bundestagswahl, die Parteien versuchen die letzten Unentschlossenen für sich zu gewinnen. Im letzten ARD-DeutschlandTrend vor der Bundestagswahl lag die Union 17 Prozentpunkte vor der SPD. Ist die Wahl also faktisch schon gelaufen?

In zwei Tagen wird gewählt. Ein kurzer Wahlkampf liegt hinter uns. Die Meinungsforscher sind sich sicher: Angela Merkel bleibt Kanzlerin. Also schon alles klar? Vielleicht nicht: Denn das Rennen bei den kleinen Parteien ist noch vollkommen offen. Was erwarten Sie? Gehen Sie überhaupt am Sonntag wählen? Und wovon haben Sie dieses Mal Ihre Entscheidung abhängig gemacht?

Stand: 21.09.2017, 16:00

Kommentare zum Thema

3 Kommentare

Neuester Kommentar von "Peter", 22.09.2017, 17:38 Uhr:

Also bezüglich der Bundestagswahl am Sonntag kann ich nur sagen, ja ich gehe wählen, aber leider muss ich jetzt schon sagen, das ich nur eine Partei wählen werde, aber keine Person für den Kanzlerposten. Weil ich muss ehrlich von meiner Seite sagen, das ich keine der beiden Personen wählen will. Weder mit Frau Merkel, noch mit Herrn Schulz sind für mich wahre Kandidaten. Beide machen Versprechen, aber keiner von beiden kann die Versprechen halten. Leider. Solange Rentener und auch Hartz IV Empfänger in Deutschland Flaschen sammeln müssen und ihren Lebensalltag meistern zu können, ist unsere Politik auf dem völlig falschen Weg. Es ist trauig zu sehen, das es in Deutschland jetzt soweit gekommen ist. Echt Schade. Wir sollten erstmal unseren Eigenen Leuten helfen, bevor wir Milliarden ins Ausland schicken! Also KanzlerStimme gibts von mir nicht! Weil beide Kandidaten taugen nichts!

Kommentar von "Jörg Richter", 22.09.2017, 17:13 Uhr:

Wählen gehen! Ich finde es traurig, dass so viele Menschen nicht zur Wahl gehen. Sie wissen offenbar nicht, dass es ein großes Glück ist, wählen zu dürfen. Allen Nichtwählern rate ich schon seit Jahren, wenn sie mit keiner Partei einverstanden sind, einfach alle Parteien auf dem Wahlzettel durchzustreichen. Das wäre zumindest eine politische Aussage. Bei ca. 35% ungültigen Stimmen möchte ich dann mal gerade die etablierten Politiker hören. Dann liegt die wie immer viel zu geringe Wahlbeteiligung mal nicht am zu schönen oder zu schlechtem Wetter. Eine ungültige Stimme ist immer noch besser als eine Stimme für eine extreme Partei. Bis Sonntag im Wahllokal! Gruß aus Mönchengladbach, Jörg Richter 01520 870 1682

Kommentar von "Robby", 21.09.2017, 19:18 Uhr:

Ich fürchte auch, dass Frau Merkel im Amt bleibt. Abwechslung täte aber mal not, damit im Lande mal wieder etwas passiert als nur 4 weitere Jahre faktischen Stillstand.

Weitere Themen