Live hören
Jetzt läuft: Tuesday von Burak Yeter &Danelle Sandoval

Linkin Park and Kiiara - Heavy

Linkin Park

Linkin Park and Kiiara - Heavy

Von Conni Wonnigeit

Die amerikanische Band Linkin Park scheint in den letzten Jahren eine Metamorphose durchgemacht zu haben. Vorbei sind die Zeiten des düsteren Elektrorocks. "Heavy", die erste Single vom neuen, siebten Studioalbum "One more light", klingt zahmer und poppiger als je zuvor.

Neu auf WDR 2: Linkin Park and Kiiara - Heavy

WDR 2 Musik | 27.03.2017 | 00:33 Min.

2014 hat die Band um Sänger Chester Bennington und Songschreiber Mike Shinoda das letzte Album "The hunting party" veröffentlicht. Dieses war ein eindeutiges Rockalbum. Da die Band schon in der Vergangenheit Ausflüge in andere Genres wie auch HipHop gewagt hat, überrascht es nicht, dass sie sich für das neue Album "One more light" mit Popmusik auseinandergesetzt haben.

Das neue Material hat zwar nichts mehr mit vergangenen Songs von Linkin Park zu tun, der Ausflug in die Popwelt gelingt den sechs Musikern allerdings erstaunlich gekonnt und authentisch. Aber nicht nur musikalisch gibt es Veränderungen, auch thematisch haben Linkin Park sich neu aufgestellt.            

"Am Anfang stand die Idee, uns musikalisch herauszufordern ... dann jedoch drehte es sich mehr und mehr um unsere Leben", erklärt Sänger Chester Bennington. "Ich sang in den Texten für das Album von Dingen, die sonst nur meine Ehefrau und meine engsten Freunde wissen. Ich tat es, weil ich weiß, dass da draußen Leute sind, die dieselben Dinge durchgemacht haben wie ich, und es fühlt sich besser an, zu wissen, dass man nicht allein ist."

Die erste offizielle Single aus dem neuen Album heißt "Heavy" und ist in Zusammenarbeit mit der amerikanischen Sängerin Kiiara und den Songschreibern Justin Tranter und Julia Michaels entstanden, die zum Beispiel auch den Justin Bieber-Hit "Sorry" geschrieben haben. Zusammen mit der klaren Stimme von Frontmann Chester Bennington steht auf dieser Single ganz klar das Prädikat Hit.

Viele Linkin Park-Fans sind indes verwundert, dass ihre Lieblingsband sich neuerdings von der weichen Popseite zeigt. Mastermind Mike Shinoda selbst will sich da nicht in eine Schublade stecken lassen und stellt in Aussicht, dass sich neben den Popeinflüssen auch Rock- und HipHopelemente auf dem neuen Album finden werden. Wir dürfen also gespannt sein, welche musikalische Wundertüte Linkin Park uns am 19. Mai mit der Veröffentlichung ihres siebten Studioalbums "One more light" präsentieren werden.

Wissen to go

Linkin Park machen nicht nur gute Musik, sie tun auch Gutes. 2005 haben sie die Non-Profit-Organisation Music for Relief gegründet. Seit ihrer Gründung hat MFR über sieben Millionen US-Dollar für Betroffene von Naturkatastrophen auf vier Kontinenten gesammelt, darunter Menschen, die unter Hurricane Katrina, dem Wenchuan-Erdbeben in China, dem Ausbruch von Cholera in Zimbabwe, den Erdbeben in Haiti und Japan 2010 und demTaifun Haiyan auf den Philippinen zu leiden hatten.

Stand: 27.03.2017, 00:00

Weitere Themen