Live hören
Jetzt läuft: Feel von Robbie Williams

Depeche Mode - Where's the Revolution

Depeche Mode

Depeche Mode - Where's the Revolution

Von Conni Wonnigeit

Vier Jahre nach ihrem letzten Nummer-eins-Album "Delta Machine" sind Depeche Mode mit ihrem mittlerweile 14. Studioalbum zurück. Die erste Single "Where's the Revolution” kombiniert sowohl alte als auch neue Elemente der Briten und macht Lust auf die Welttournee, die Anfang Mai startet.

Depeche Mode - Where's the Revolution

WDR 2 Musik | 02.03.2017 | 00:25 Min.

Letzten Herbst lud die Band um Sänger Dave Gahan Medienvertreter und Fans zu einer Pressekonferenz nach Mailand ein. Bis die Band auf der Bühne stand, wusste niemand, was genau an diesem Tag verkündet werden sollte. Als Dave Gahan, Andrew Fletcher und Martin Gore dann die Bühne betraten, kamen die Informationen auf Knopfdruck: Das neue Album "Spirit" erscheint am 17. März 2017 und die Band wird mit ihrer gigantischen "Global Spirit-Tour" durch viele Länder Europas und Kanada touren.

Für das neue Album haben Depeche Mode das erste Mal mit dem Produzenten James Ford zusammengearbeitet, der auch schon den Alben von Simian Mobile Disco, Florence and the Machine oder den Arctic Monkeys einen perfekten Sound verpasst hat.

Wahrscheinlich ist ihm und seinem Einfluss mit zu verdanken, dass die erste, von Martin Gore geschriebene Single "Where's the Revolution" mit ihren elektronisch-futuristischen Synthies und Beats sehr modern und frisch klingt.

Und vielleicht ist es genau der Mut der Band, mit jüngeren und inspirierenden Menschen wie Ford zusammen zu arbeiten, der Depeche Mode seit Jahrzehnten an der Spitze der internationalen Elektropop-Musikszene hält. Zwar waren sie schon lange nicht mehr mit ihren Singles in internationalen TopTen-Charts vertreten, die Alben und die Tickets für ihre Konzerte verkaufen sich aber immer noch wie geschnitten Brot. Ihre Musik wirkt zeitlos und modern zu gleich, die Songs und Texte auf dem neuen Album "Spirit" seien aber politisch und düster wie nie zuvor, verriet Dave Gahan erst kürzlich im Interview für die März-Ausgabe des deutschen Musikmagazins "Rolling Stone".

Wissen to go:

Das Artwork des Albums, welches in verschiedensten Varianten von Standard bis Extended Fan-Box auf den Markt kommen wird, wurde erneut von dem niederländischen Regisseur und Künstler Anton Corbijn designed.

Termine im Westen:

  • 05.06.2017, Köln, Stadion
  • 04.07.2017, Gelsenkirchen, Arena

Stand: 06.03.2017, 00:00

Weitere Themen