Live hören
Jetzt läuft: She's like the wind von Patrick Swayze

James Blunt im WDR 2 Radiokonzert: 400 Stimmen starker Chor

James Blunt im WDR 2 Radiokonzert: 400 Stimmen starker Chor

Von Ingo Schmidt

Eine Win-Win-Situation im Kölner Eltzhof: 400 WDR 2 Hörer kommen in den Genuss eines sehr intimen Konzertes mit Popikone James Blunt, der diesen Abend auch als Testlauf für seine anstehende Hallentour sah.

Tolle Stimmung beim WDR 2 Radiokonzert mit James Blunt

WDR 2 | 16.06.2017 | 02:59 Min.

"Ihr seid unsere Versuchskaninchen!" ("You are our guinea pigs!"), ruft James Blunt charmant grinsend seinem Publikum beim Radiokonzert im Kölner Eltzhof zu. Einerseits ist der Engländer ja bekannt für seine einfühlsamen Popsongs, andererseits aber auch für seinen bissigen, britischen Humor. Was er meint: Die rund 400 Besucher, die ausschließlich Karten über WDR 2 für dieses intime Konzert gewonnen hatten, sollen an diesem Abend eine Art Stimmungsbarometer für seine geplante Hallentour durch Deutschland im Oktober sein. Allein das "Forschungsdesign" schließt ein Misslingen des Experiments aus: große Hits sowie Titel vom aktuellen Album ("Afterlove") auf der Setlist, eine traumhafte Location mit urigem Bauernhof-Ambiente und ausgewogener Akustik, drei handverlesene Begleitmusiker mit rein akustischen Instrumenten (Gitarre, Klavier, Drums). Nicht zu vergessen: Ein stimmlich bestens aufgelegter Versuchsleiter.

Lockerer Typ zum Anfassen

Schon beim Soundcheck am Nachmittag taucht ein leger in dunklem T-Shirt und schwarzer Jeans gekleideter James Blunt auf, um dann aber über eine Stunde noch sehr genau an einigen Details mit seinen Musikern zu feilen. Dass der inzwischen adelig verheiratete Plattenmillionär ein ganz bodenständiger Typ zum Anfassen geblieben ist, beweist er nur wenig später beim "Meet & Greet", bei dem er locker mit den Gewinnern plaudert, ihnen teils sogar mit kleinen Scherzen die Aufregung nimmt, für Fotos posiert und Autogramme gibt. Als der 43-jährige dann um kurz nach 20 Uhr im selben Outfit – seine Mitstreiter haben sich dagegen neu in Schale geworfen – auf der kleinen Bühne erscheint, ist das Stimmungsbarometer beim Opener "1973" schon fast am Anschlag. Vielleicht war die inzwischen zehn Jahre alte Nummer als Eisbrecher an die erste Stelle des Programms gesetzt worden, aber die folgenden vier "Afterlove"-Tracks werden vom Publikum bereits ebenso intensiv gefeiert und mitgesungen. Zeitgleich kommen Hörer von WDR 2 per Audioübertragung oder Videolivestream in den Genuss des Sets.

James Blunt: Die schönsten Konzertfotos

WDR 2 Radiokonzert mit James Blunt: Einer der erfolgreichsten britischen Musiker spielte am Donnerstagabend (15.06.2017) exklusiv und in kleinem Rahmen ein Radiokonzert in Köln. Hier gibt's die schönsten Fotos vom Konzert.

James Blunt beim WDR 2 Radiokonzert in Köln

Intimer Rahmen mit ausgewogener Akustik: Der Kölner Eltzhof.

Intimer Rahmen mit ausgewogener Akustik: Der Kölner Eltzhof.

Große Hits und Titel vom aktuellen Album.

Drei handverlesene Begleiter, hier John Garrison an der Gitarre.

Stimmlich bestens aufgelegt: James Blunt.

Die Stimmung ist schon beim ersten Stück ganz oben.

Bei den Refrains geht das Publikum besonders mit.

Dank ans Publikum. Ein Abschied nur von kurzer Dauer, denn schon im Oktober gibt es ein Wiedersehen mit James Blunt - da spielt er wieder in NRW.

Sogar Trance wird akustisch

Auf dem im März 2017 veröffentlichten Album setzte Blunt die akustischen Instrumente mehr in den Hintergrund. Bei "Time Of Our Lives" oder dem mit Ed Sheeran geschriebenen "Make Me Better" ändert die Instrumentierung an diesem Abend nicht so viel. Dass "Bartender", "Don't Give Me Those Eyes" und selbst der aktuelle Trance-Hit "OK" (mit Robin Schulz aufgenommen) sich auch ohne elektronische Beats und Soundeffekte nahtlos ins Konzept einfügen, liegt einfach an Blunts Songwriting. Seine Songs entwickelt er meist mit Gitarre oder am Klavier, ihr Songcharakter bleibt also trotz aller Spielereien im Studio erhalten. "You're Beautiful", der erste große Hit von 2005, bräuchte natürlich nur den unverwechselbaren Falsett des Sängers und eine Gitarre am Lagerfeuer. An diesem Abend könnte er sogar auch wunderbar ganz ohne Instrumente auskommen, wenn er im Refrain vom 400 Stimmen starken Chor unterstützt wird. Was man an diesen Stellen auch hört: Das Publikum setzt sich wohl aus einer Mehrheit an Frauen zusammen, aber auch viele Paare und teils sehr junge Fans sind dabei.

James Blunt: "Meet & Greet" und Autogrammstunde

Begegnung mit den Fans: Hier gibts die schönsten Fotos vom "Meet & Greet" und der Autogrammstunde mit den Fans.

James Blunt im WDR 2 Radiokonzert

James Blunt gibt nach dem Konzert im Innenhof einer Schar wartender Fans weitere Autogramme und verabschiedet jeden einzeln mit Handschlag.

James Blunt gibt nach dem Konzert im Innenhof einer Schar wartender Fans weitere Autogramme und verabschiedet jeden einzeln mit Handschlag.

Die junge Emily Roock aus Mettmann traut sich sogar eine Umarmung, die ihr Idol herzlich erwidert.

Schon vorab durften einige glückliche Gewinner den Musiker treffen. Dabei beweist James Blunt, dass er ein ganz bodenständiger Typ zum Anfassen geblieben ist.

James Blunt posiert geduldig für Fotos

Lockerer Plausch mit den Gewinnern.

Treffen mit den Fans. Viele davon sind weiblich...

Für das Interview mit WDR 2 Moderator Michael Westerhoff nahm sich James Blunt viel Zeit.

Zeit für Fans

Mit "Stay The Night" und "Bonfire Heart" gibt der Singer-Songwriter seinem Publikum zwei Gute-Laune-Melodien mit auf den Heimweg. Den wollen die gar nicht so gerne antreten, bleiben noch eine ganze Weile mit "Zugabe"-Rufen vor der Bühne stehen. Wenig später gibt es aber im Innenhof bereits ein Wiedersehen. James Blunt gibt dort einer Schar wartender Fans weitere Autogramme, verabschiedet jeden einzeln mit Handschlag. Die junge Emily Roock aus Mettmann traut sich sogar eine Umarmung, die ihr Idol herzlich erwidert. Kleines Drama am Rande: Die Kamera ihres Papas versagt dabei. Die nun fließenden Tränen können schnell getrocknet werden, denn ein anwesender Fotograf hat die rührende Szene im Kasten. Auch bei der Crew von WDR 2 bedankt sich der sympathische Sänger in aller Ruhe mit Fotos und Autogrammen.

Drei aus dem Livevideostream dieses Abends ausgekoppelte Songs können noch einen Monat lang auf wdr2.de angeklickt werden. Der Audiomitschnitt dieses besonderen Auftritts wird demnächst bei "WDR 2 Pop!" zu hören sein. Wie erwähnt gibt es ein Wiedersehen mit James Blunt im Oktober, wenn er drei Mal in NRW zu Gast sein wird, wiederum präsentiert von WDR 2 (18.10. Köln, 24.10. Halle, 25.10. Oberhausen). Karten sind noch erhältlich. Aber sein begeistertes Kölner Testauditorium stellt außer Zweifel, dass diese gerade in Blunts selbsternannter Zweitheimat "Germany" schnell vergriffen sein werden.

Radiokonzert James Blunt - die Setlist
1.1973
2.Bartender
3.Time Of Our Lives
4.Make Me Better
5:Don't Give Me Those Eyes
6.You're Beautiful
7.OK
8.Stay The Night
9.Bonfire Heart

Stand: 16.06.2017, 07:05