Live hören
Jetzt läuft: Can't Fake It von The Wheel Walkers

Samu Haber zu Gast bei WDR 2

 Samu Haber zu Gast bei WDR 2

WDR 2 Gäste

Samu Haber zu Gast bei WDR 2

Drei der vier Alben der Band Sunrise Avenue wurden allein in Deutschland mit Platin überzogen. Nummer fünf namens "Heartbreak Century" hatte Frontmann Samu Haber beim WDR 2 Studiobesuch im Gepäck. Er findet: "Es ist unser bestes Album."

Warum ihm das neue Album so gut gefällt? Es sei Humor darauf zu finden, das finde er gut. Außerdem sei es zeitweise traurig oder man freut sich. "Wir haben Schönes erlebt, es war gut eine Reise zu machen und neue Dinge zu entdecken", sagt Samu Haber über die Auszeit vor dem fünften Album im WDR 2 Interview mit Marco Schreyl. Ein Jahr habe die Band für das neue Album gebraucht. Er schaut mit seiner Band auf eine durchaus längere Geschichte zurück; es dauerte, bevor die Finnen so erfolgreich wurden.

Langer Weg zum Erfolg

Es war einmal... ein junger finnischer Gitarrist, dem seine Heavy-Metal-Band Absurdus – nomen est omen – schnell zu destruktiv erschien. Licht am Ende des Tunnels erblickte er mit 16, als er unter dem programmatischen Namen Sunrise eine lebensbejahendere Gruppe formierte. Nur hießen so zu Anfang der Neunziger Jahre in Skandinavien bereits elf weitere Bands. Was durchaus zu Verwechslungen führte. Und so entschloss sich der Sohn eines Deutschen zehn Jahre später zu einer Ergänzung, die zu Sunrise Avenue führte. Vier weitere Jahre musste die Jungs warten, bis ihre lange Geschichte sich endlich in ein Erfolgsmärchen veränderte - mit der dritten Single-Auskopplung "Fairytale Gone Bad".

 WDR 2 Moderator Marco Schreyl und Samu Haber

Auszeit vor dem fünften Album

Seitdem wird alles gut. Drei ihrer vier Alben wurden allein in Deutschland mit Platin überzogen. Märchenheld Samu Haber, seit sieben Jahren mit einem finnischen Model liiert, macht auch als Castingcoach im Fernsehen eine gute Figur. Und er ist so gefragt und beschäftigt, dass er sich vor vier Jahren nach der letzten umjubelten Tour erstmal eine Auszeit von Trubel, Heimat und Band gönnte. Mit seiner Gitarre reiste Haber durch Skandinavien, nach Berlin, London, Los Angeles und Australien. Zweieinhalb Jahre lang. Um danach gut erholt und inspiriert aus über 100 neu komponierten Songs euphorisch-synthische Poprock-Nummern fürs fünfte Studioalbum "Heartbreak Century" auszusuchen, die in Helsinki, Stockholm und Berlin eingespielt wurden.

 Samu Haber zu Gast bei WDR 2

Kein "early bird" und neuerdings Nichtraucher

Was der Sänger gar nicht mag, ist früh aufstehen. Er sei definitiv kein "early bird", die erste Zeit nach dem Aufstehen sei er ungenießbar, berichtete der 41-Jährige beim WDR 2 Studiobesuch. Zwischen Auftritten, Studioaufnahmen oder seiner Tätigkeit als Coach ist er immer wieder gerne zu Hause. Da gibt es ein paar Dinge die nicht fehlen dürfen: eine Riesen-Kaffeemaschine, eine Sauna und ein Sofa. Was ihm nicht mehr fehlt, seien Zigaretten. Nach ungefähr 15 Versuchen, das Rauchen aufzugeben, habe er vor sechs Wochen die letzte Packung einfach weggeworfen und freut sich darüber sehr.

Stand: 04.10.2017, 10:06