Live hören
Jetzt läuft: Hero von Family Of The Year

Sven Pistor mit der Elf des Jahres in Berlin

Sven Pistor mit der Elf des Jahres in Berlin

"Berlin, Berlin - wir fahren nach Berlin!" Für die zehn besten Tipper der abgelaufenen Bundesliga-Saison und eine weitere Hörerin ist der Traum wahr geworden. Sie verbringen das Wochenende in der Hauptstadt und besuchten mit Sven Pistor das DFB-Pokalfinale.

Sven Pistor vor der Abreise nach Berlin im Studio mit WDR 2 Moderatorin Steffi Klaus

Vor der Abreise schaute Sven Pistor am Freitag noch mal kurz im Kölner WDR 2 Studio vorbei und erklärte im Gespräch mit Moderatorin Steffi Klaus, was die Elf des Jahres am Wochenende so alles erwartet. Die Tickets für den Pokalkrimi hatte er auch schon dabei.

Vor der Abreise schaute Sven Pistor am Freitag noch mal kurz im Kölner WDR 2 Studio vorbei und erklärte im Gespräch mit Moderatorin Steffi Klaus, was die Elf des Jahres am Wochenende so alles erwartet. Die Tickets für den Pokalkrimi hatte er auch schon dabei.

Dann geht es auf in die Hauptstadt. An der Siegessäule kommt schon mal Stimmung auf. "Diese Horde ist nicht in den Griff zu kriegen", sagt Pistor über sein Team. Hört, hört...

Und, Überraschung: Es ist kein FC-Bayern-Fan mit von der Partie.

Dat is echte Liebe: Sogar die Socken strahlen in den BVB-Vereinsfarben.

"Wir haben alle unseren Spaß!", sagt Pistor. Na, hoffentlich.

Beim Besuch im ARD-Hauptstadtstudio konnten die Fußballfans einen spannenden Blick hinter die Kulissen der aktuellen Fernsehberichterstattung werfen.

Sogar der BVB-Flitzer wird auf der Stadttour gesichtet.

Aber die "allerbesten Tipper" NRWs, so Sven Pistor, sind sich nicht einig, wie der Fußballabend ausgehen wird.

Und ab zum nächsten Programmpunkt: Eine Bootsfahrt, die ist lustig, eine Bootsfahrt, die ist schön - die Elf des Jahres auf der Spree.

Auf dem kühlen Nass der Spree darf natürlich auch ein kühles Getränk nicht fehlen.

So geht das: Lächeln und Pokal-Hochhalten: Sven übt vor dem Brandenburger Tor.

Gleich geht's los! Die Elf des Jahres ist im Olympiastadion und freut sich auf den großen Fußballabend.

Kurz vor dem Spiel ist die Spannung förmlich mit Händen zu greifen.

Volle Ränge im Olympiastadion.

Obwohl nicht alle BVB-Fans sind, drückt die Elf des Jahres geschlossen die Daumen für die Dortmunder.

Nach dem Spiel: Die Elf des Jahres hat einen packenden Pokalfinal-Krimi erlebt - auch wenn alles Daumendrücken nichts gebracht hat.

Stand: 23.05.2016, 09:50 Uhr