WDR 3 Gespräch am Samstag

Horizont erweitern

WDR 3 Gespräch am Samstag

Ob es um die Wurzeln unserer freiheitlichen Gesellschaft geht, um die Arbeit von Künstlern oder die Entscheidungsprozesse Kreativer, die Einfluss haben auf unser Leben: Immer samstags zwischen 8.05 Uhr und 9.00 Uhr haben Kulturschaffende, Dichter und Denker aus den unterschiedlichsten Bereichen die Möglichkeit, ausführlich aus ihrem Sachgebiet zu berichten. "Mosaik" nimmt sich Zeit: für das Gespräch über Themen, die uns bewegen, die unser Denken befördern und unseren Horizont erweitern.

WDR 3 Gespräch am Samstag | 28.05.2016 | 31:54 Min.

Monika Maron hat 1981 den ersten Umweltroman der DDR geschrieben: „Flugasche“ machte sie auf einen Schlag bekannt, durfte aber nur im Westen erscheinen, wo die Autorin seit 1988 auch lebt. Doch seitdem wird sie nicht müde, deutsch-deutsche Klischees zu widerlegen.

WDR 3 Gespräch am Samstag | 21.05.2016 | 36:27 Min.

Seit 2005 leitet Thomas Synofzik das Robert Schumann-Haus in Zwickau. Gleichzeitig ist er einer der Haupt-Herausgeber des derzeit wohl größten Edition-Projekts, das einem Komponisten gewidmet ist. Der komplette Briefwechsel von Robert und Clara Schumanns soll bis 2025 in 50 Bände vorliegen.

WDR 3 Gespräch am Samstag | 13.05.2016 | 49:39 Min.

Claudia Ott hat eine bislang unbeachtete Handschrift der Geschichtensammlung "Tausendundeine Nacht" neu übersetzt und damit Schahrasads Erzählungen zu einem sehr glücklichen Ende gebracht. Ein Gespräch mit Claudia Ott.

WDR 3 Gespräch am Samstag | 07.05.2016 | 34:41 Min.

Dominique Horwitz im Samstagsgespräch.

WDR 3 Gespräch am Samstag | 23.04.2016 | 00:14 Min.

Christoph Mäckler gehört zu den wichtigsten deutschen Architekten. Er hat unter anderem die Kunsthalle Portikus in Frankfurt/M. entworfen und leitet darüber hinaus zusammen mit Wolfgang Sonne das Institut für Stadtbaukunst an der TU Dortmund und richtet alljährlich die Konferenz zur Schönheit und Lebensfähigkeit der Stadt in Düsseldorf aus.