Live hören
Jetzt läuft: Jesus gonna be here von The Blind Boys Of Alabama

Oumou Sangaré - Kamelemba

Oumou Sangaré

Neu in COSMO

Oumou Sangaré - Kamelemba

Acht Jahre lang hat Oumou Sangaré sich in der Welt der Musik rar gemacht, nachdem 2009 ihr letztes Album "Seya" erschienen ist. Dieser Tage feiert sie ihre große Rückkehr und legt einen neuen Langspieler nach.

Oumou Sangaré hat in ihrer Heimat Mali schon Anfang der 90er Jahre mit ihrem ersten Album "Moussoulou" Musikgeschichte geschrieben. Ihre Popularität hat sie schon damals genutzt, um sich zum Beispiel für die Frauenrechte in ihrem Heimatland einzusetzen. Denn Oumou Sangaré ist Vieles: eine extravagante Diva, eine leidenschaftliche Songwriterin und ein feministisches Idol.

In ihrer Musik schafft sie es mühelos die Brücke zwischen dem traditionellen und modernen Afrika zu schlagen. Das wird auch auf ihrem neuen Album "Mogoya" deutlich, dass im Mai erscheint und in Zusammenarbeit mit dem Pariser Produzenten-Kollektiv Albert - bestehend aus Vincent Taurelle, Ludovic Bruni und Vincent Taeger - entstanden ist. Eine weitere Kostprobe von selbigem liefert sie kurz vor der Veröffentlichung mit ihrer zweiten Single "Kamelemba": Eine treibende Nummer mit afrikanischen Djembe-Rhythmen, zeitgenössischen Synths und Bässen und natürlich dem starken Gesang von Oumou im Zeichen der Wassoulou-Tradition. "Kamelemba" bedeutet Schürzenjäger und ist ein Lied über die Playboys und Flirtprofis auf Beutejagd, die mit einstudierten Verführungstechniken versuchen, Mädchen für sich zu gewinnen. "Seid vorsichtig und nehmt euch in Acht vor diesen Kerlen", singt die Grande Dame aus Mali.

Bevor die Platte am 19. Mai kommt, wird uns Oumou schon zwei Wochen vorher als Special Guest beim Tanz in den Mai am 30. April im Mülheimer Ringlokschuppen einen Einblick in die Platte gewähren und mit ihrer großartigen Live-Performance verzaubern.

Oumou Sangaré - Kamelemba

Neu in COSMO | 21.04.2017 | 01:00 Min.

Stand: 21.04.2017, 15:00