Live hören
Jetzt läuft: Waiting for my baby von De Frank and his Professionnals

"Halt‘s nicht auf, wenn es mitten ins Chaos rennt"

Maxim

Maxim - "Mehr sein"

"Halt‘s nicht auf, wenn es mitten ins Chaos rennt"

Von Yesim Ali Oglou

Urbane Popmusik mit deutschen Texten – dafür steht der Kölner Singer/Songwriter Maxim. Die Songs des 35-Jährigen sind immer geprägt von Tiefe und Emotionalität. An wen genau sich seine Botschaften richten, hat uns allerdings überrascht!

Worum geht es in dem Song?

Da geht es auch um loslassen. Ich habe sehr oft die Erfahrung gemacht, dass in dem Moment, in dem du versuchst, Sachen zu kontrollieren, dass du dann unglücklich wirst, weil es einfach nicht klappt. Es kann sein, dass es über eine gewisse Zeit klappt, weil zufälligerweise alles so läuft, wie du es dir vorgestellt hast, aber ich glaube nicht, dass es in deiner Macht lag. Es war einfach nur Zufall, dass es auch so eingetroffen ist, wie du es dir vorgestellt hast.


Dann kommt irgendwann etwas Großes und dann knallt es umso mehr rein. Und dann bist du umso kaputter. Bei mir war es selten, dass Sachen funktioniert haben und immer wenn ich das Gefühl habe, ich müsste noch mehr dafür tun, dass alles so eintritt, wie ich es will, dann werde ich unglücklich. Im Song heißt es: "Halt‘s nicht auf, wenn es mitten ins Chaos rennt"- genau das soll es bedeuten. Dann rennst du mitten ins Chaos, dann musst du eben dafür bereit sein.

Woher kam die Idee für diesen Titel?

Der Song ist inspiriert von Mike Skinner‘s The Streets-Song "Everything is borrowed". Jahre ging es mir durch den Kopf, dass es eine tolle Idee ist, dass wir nackt auf die Welt kommen und wieder gehen. Dann kam noch dieser Gedanke, dass wir so etwas sind wie brotlose Kunst. Da kam dann der Bogen zu dem, was ich mache und zum echten Leben, dass wir nur eine bestimmte Zeit hier sind, und dass es auch Parallelen gibt, zu dem, was ein Künstler macht. Du kannst Dein Leben sinnvoll gestalten und es ist nicht klar, dass du jetzt etwas dafür zurückkriegst. Es geht darum, dass du das einfach machst. Es geht darum, dass es kunstvoll ist. Du kannst natürlich auch kalkuliert rangehen, dann wirst du aber nicht glücklich.

Willst Du mit "Von Nichts" auch Deine Hörer zum Nachdenken und Reflektieren bringen?

Nein, tatsächlich richtet sich die Message in einem Song, wenn es die auch gibt, immer an mich selbst. Es ist immer so, dass ich gerade bei dem Lied mich daran erinnern möchte, dass ich mich glücklich schätzen kann. Das ist auch das Lied, an das ich mich erinnere, wenn ich schlecht drauf bin. Dann denke ich mir: "Sei froh mit dem, was du hast!" Es ist irgendwie alles gut und irgendwann wirst du einfach sterben. Es gibt keine Zeit dafür supertraurig zu sein. Also sei glücklich!  

Lost in Sound: Maxim - Von Nichts

COSMO Lost In Sound | 19.09.2017 | 02:47 Min.

Stand: 18.09.2017, 16:00