Live hören
Jetzt läuft: Redbone von Childish Gambino

"Auf der Suche nach Licht"

Joy Denalane

Lost in Sound - Joy Denalane: "Alles leuchtet"

"Auf der Suche nach Licht"

Von Yesim Ali Oglou

Joy Denalane gehört zu den großen deutschen Soulsängerinnen des Landes und das seit über 20 Jahren. Nun hat die Berlinerin ihr fünftes Studioalbum rausgebracht. "Gleisdreieck" heißt die Hommage an das Viertel um die U-Bahnstation zwischen Berlin Schöneberg und Kreuzberg, wo sie aufgewachsen ist. "Alles leuchtet" ist die erste Singleauskopplung.

Worum geht es in dem Song?

In dem Titel beschreibe ich diese glücklichen Momente, die man sich sucht und diese Inseln, die man sich sozusagen baut, um diesen Moment auch mal auszukosten. Es sind ja immer diese flüchtigen Momente des Glücks an sich. Aber dass es eben darum geht, dass man auf der ewigen Reise und Suche ist danach, wenn man irgendwo ist, braucht zum Ausgleich für den Rest des Lebens.

Warum hast Du Dich dabei für die Metapher "Licht" entschieden?

Ich glaube, dass der Mensch schon immer auf der Suche nach dem Licht war.

Das ist ja auch als Symbol für eine Errettung oder eine Erlösung bekannt und die gibt es ja in verschiedenen Lebensansätzen, dass man auf der Suche ist nach dem Licht und sich im Licht wohlfühlt und sich da irgendwo angekommen fühlt, wenn es hell ist und die Sonne auf einen scheint. Das ist ja etwas, wonach wir streben.

Wie ist es bei Dir persönlich? Leuchtet bei Dir auch alles?

Bei mir leuchtet generell immer recht viel. Das heißt, ich kann mich immer an den schönen Dingen des Lebens erfreuen und ich sehe sie auch. Ich strebe auch nach diesen Momenten und deswegen finde ich sie. Es sind kleine Momente: Es ist eine Begegnung mit jemandem, den ich nett finde oder ein gutes Gespräch, oder ein tolles Buch. Es hat nicht mit monetärem Erfolg zu tun. Und das als einen Moment des Glücks anzuerkennen, ist mein Ansatz, dass man auch kleiner denkt und nicht immer vom großen Knall ausgeht und ihn erwartet und am Boden zerstört ist, wenn er nicht kommt.

Die Afrobeat-Version zu dem Song ist von Kitschkrieg - wie kam es zu dieser Zusammenarbeit?

Kitschkrieg habe ich über einen Musik-Kollegen kennengelernt. Der hat mir immer Sachen von denen gezeigt. Und relativ am Ende der Fertigstellung des Albums kam die Idee, dass man mit Kitschkrieg einen Remix machen sollte. Dann haben wir denen die Files zugeschickt und die haben uns diese Version zurückgeschickt und wir fanden sie einfach super, weil sie nochmal einen ganz anderen Blickwinkel auf diesen Song gibt. Ich bin froh, dass die dabei sind.

Lost in Sound - Joy Denalane: "Alles leuchtet"

COSMO Lost In Sound | 04.07.2017 | 02:37 Min.

Stand: 04.07.2017, 19:29