Live hören
Jetzt läuft: Feels von Calvin Harris feat. Pharrell Williams & Katy Perry

Reboot für die Rockmusik

"OK Computer" - Radiohead

Radiohead - "OK Computer"

Reboot für die Rockmusik

Von Marc Mühlenbrock

Vor 20 Jahren erschien "OK Computer" von Radiohead. Fünf Nerds aus der Universitätsstadt Oxford, die bis dato als eine Mischung aus Grunge- und BritPop-Band galten, erweiterten ihren Horizont - und unseren gleich mit.

Zeit für einen Neustart. "OK Computer" rebooted 1997 die Rockmusik. Grunge ist beerdigt, vom BritPop nur noch der Kater übrig. Beides Musikstile, die sich an der Vergangenheit orientierten. Radiohead wollen mit "OK Computer" aber wieder nach vorne schauen. Auch weil sie im Land des BritPop genau diese Musikrichtung immer verachtet haben. Heute gilt "OK Computer" als Meilenstein für die Öffnung des Rock gegenüber anderen Stilen. Dafür lassen sich Radiohead von visionären Künstlern inspirieren.

In der dreiteiligen Single-Suite "Paranoid Android" von den späten Beatles und ihrem Song "Happiness is a warm Gun". In den neu zusammengeschnittenen Drumparts von DJ Shadow, bei den sphärischen Synthie-Flächen von Filmkomponist Ennio Morricone und beim jazzigen Piano von der Psychedelik eines Miles Davis der 70er Jahre. Das Ergebnis klingt außerirdisch.

Band Upgrade       

Yorke singt wie ein Chorknabe - unschuldig oder wütend, glasklar mit hoher Stimme. Keine Artrock-Band vorher hatte einen so guten Sänger. Ein weitere Erfolgszutat: Produzent Nigel Godrich. Vorher nur Sound Engineer, saß er bei der wunderbar desillusionierten Hymne "Lucky", der Auftragsarbeit für den Benefizsampler "Help", im September 1995 das erste Mal als Produzent an den Reglern. Ein spontanes Projekt mit Folgen - Godrich produziert knapp ein Jahr später "OK Computer", gilt heute als der sechste Radiohead und als einer der renommiertesten seines Fachs überhaupt.

Jonny Greenwood zeigt auf "OK Computer" zum ersten Mal, dass er in Zukunft nicht nur Gitarrist seiner Band sein wird. Der einzige in der Band, der Musik studiert hat, entwirft ein 16-Mann-starkes Streicher-Arrangement für die gruselige Stalker-Ode "Climbing Up The Walls". Ein Song, der seine Arbeit als Filmkomponist für "There Will Be Blood" oder "Naokos Lächeln" erahnen lässt.

Technischer Fortschritt unter Beobachtung

Sänger Thom Yorke liest zu der Zeit "Per Anhalter durch die Galaxis", den Science-Fiction Kultroman von Douglas Adams. Er leiht sich daraus den Albumtitel "OK Computer", widmet dem paranoiden Androiden Marvin einen Song und singt von Aliens mit Heimweh. All dies steht für den Irrsinn, die Faszination und auch die Angst vor der modernen Welt. Denn bei all dem futuristischem Geist, den das größtenteils live eingespielte Album durch die neu entdeckte Elektronik atmet - das Thema des Albums ist gerade das Gegenteil, die Skepsis gegenüber dem technischen Fortschritt. Die Furcht davor, dass uns Technologie irgendwann kontrolliert und manipuliert.

1997 sind Handy und Internet noch brandneue Spielzeuge, aber Radiohead erahnen ihre Macht und wissen, dass der technische Fortschritt auch mit Konsum, Kommerz und Kapitalismus verbunden ist. In "Fitter Happier" haben die Computer bereits die Macht übernommen, an Stelle von Yorke spricht die Sprechfunktion des Apple Mac über die Vorteile einer produktiven Persönlichkeit - purer Sarkasmus.

Artrock-Melancholie              

"OK Computer" ist progressiver Art Rock und dennoch voll mit Hits, nur sind die eben oftmals dekonstruiert. Unzerstört bleibt "No Surprises", dieses traurige Schlaflied über eine trostlose Zukunft haben Radiohead in der ersten Version des ersten Takes am ersten Aufnahmetag belassen. "OK Computer" ist neben all der technischen Klasse auch unglaublich emotional, mit ihm kam die Melancholie in den alternativen Rock zurück.

Es lässt bis heute alle Außenseiter und Nerds - wie die Radiohead-Bandmitglieder auch selbst immer welche waren - von besseren Zeiten träumen. Bis sie, ganz am Ende vom letzten Song, dem Slowcore-Space-Walzer "The Tourist", sanft von einer kleinen Glocke geweckt werden. Ein Klang, den wir heute als Signal für eine ankommende Nachricht auf unserem Smartphone kennen. Ein passender Abschluss für ein Album, in dem Radiohead den technischen Fortschritt kritisch beobachten.

Radiohead - "OK Computer"

COSMO Global Pop Classics | 19.06.2017 | 02:31 Min.

Stand: 19.06.2017, 15:00