Live hören
Jetzt läuft: This Is London von Makola

Tribut to Chuck Berry

Global Pop News 20.03.2017

Tribut to Chuck Berry

Von Maike de Buhr

Künstler und Politiker gedenken Chuck Berry | Drake - Neues Mixtape, neuer Sound | 17-Jähriger programmiert rappende Künstliche Intelligenz | Polizei ermittelt gegen Kollegah | Feature-Künstler auf neuem Gorillaz-Album geleakt | A.R. Rahman setzt sich für die Veteranen im Musikgeschäft ein | Unsere täglichen News aus der Welt des Global Pop.

Künstler und Politiker gedenken Chuck Berry

Am Samstag starb Chuck Berry, Gründungsvater des Rock’n Roll, im Alter von 90 Jahren. Er gilt als einer der einflussreichsten Künstler und nicht nur die Musikwelt trauert um die Legende. Der frühere US-Präsident Bill Clinton schreibt über Chuck Berry, er und Hillary hätten Berry geliebt solange sie denken können. Berry habe die Geschichte der USA und der populären Musik verändert. Auch Barack Obama hat über Twitter sein Bedauern geäußert:“ Chuck Berry überrollte alle, die vor ihm kamen und beflügelte alle, die danach kamen.“ Zahlreiche Musiker meldeten sich ebenfalls zu Wort, wie Ringo Starr, Lenny Kravitz oder Bruce Springsteen. Mick Jagger von den Rolling Stones dankt Chuck Berry für die inspirierende Musik und DJ Premier erinnert an den berühmten Duckwalk. Mit dem stand Chuck Berry bis zuletzt auf der Bühne. Für dieses Jahr war noch ein neues Album angekündigt worden, das erste nach 40 Jahren.

Drake - Neues Mixtape, neuer Sound

Drake hat ein neues Mixtape veröffentlicht und darauf zeigt sich der Rapper aus Toronto von einer anderen Seite. Neben den typischen, melancholischen Rap-Songs von Drake gibt es samtige Houseklänge, für die er den Produzenten Moodyman aus Detroit engagiert hat. Grime-Rapper Giggs steuert ein paar Aggro-Reime bei. Und Sampha hat eine schöne Ballade für Drake geschrieben. Drakes neuer Sound ist ein Befreiungsschlag. Nach den letzten Grammys hatte er sich beschwert, dass er nur als HipHop-Künstler wahrgenommen wird. Mit "More Life" will er beweisen, dass er in allen Genres afro-amerikanischer Musik zu Hause ist. Anhören kann man sich "More Life" beim Streamingdienst der Wahl.

17-Jähriger programmiert rappende Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz ist auf dem Vormarsch. Computer besiegen Menschen im Brettspiel, sie fahren besser Auto und jetzt lernen sie auch noch zu rappen. Auch wenn es noch am Flow hapert, rappt das neuronale Netzwerk von Robbie Barrat gar nicht mal schlecht. Das mag daran liegen, dass der 17-Jährige diese Art selbstlernende künstliche Intelligenz mit 6000 Textzeilen von Kanye West gefüttert hat. Innerhalb von einer Woche kreierte der Junge aus West-Virgina den digitalen Rapper mit einer Open Source Quelle. Am Anfang hat das Netzwerk nur die bereits bestehenden Rap-Lyrics neu arrangiert, aber mittlerweile soll es Wort für Wort neue Songs schreiben können. Wer weiß, vielleicht gibt es bald die ersten Battle-Raps Mensch gegen Maschine.

Polizei ermittelt gegen Kollegah

Rapper Kollegah hat am Samstag beim Auftaktkonzert seiner Tour in Leipzig einen Fan niedergeschlagen. Das könnte jetzt ein Nachspiel haben. Es soll eine Anzeige gegen den Rapper vorliegen, sagt ein Sprecher der Leipziger Polizei. Kollegah hatte den Fan auf die Bühne zum Rap-Battle geholt. Der Mann nahm ohne zu fragen die Kappe von Kollegahs Rap-Kompagnon Ali As und griff auch nach Kollegahs Sonnenbrille. Der rastete darauf aus, schubste ihn weg, tritt und schlug ihn. Der Mann wurde dann von der Security von der Bühne geschleift. Der Vorfall wurde von Fans gefilmt und ins Netz gestellt. Für die überzogene Reaktion erntet Kollegah heftige Kritik. Zum Vorfall hat er sich noch nicht geäußert.

Kollegah

Feature-Künstler auf neuem Gorillaz-Album geleakt

Das neue Gorillaz-Album scheint zum Greifen nah. Jetzt sind die ersten Namen der Gäste durchgesickert. Beim britischen Musik-Lizenzgeber Phonographic Performance Ltd sind mehrere unveröffentlichte Gorillaz-Songs gelistet worden. Neben Benjamin Clementine, der bei der ersten neuen Gorillaz-Single "Hallelujah Money" dabei ist, tauchen zum Beispiel auch Grace Jones, Vince Staples, Kelela, Danny Brown und De La Soul in der Liste auf. Noch ist nicht klar, welche Tracks auf das neue Gorillaz-Album kommen. Aber De La Soul hatten schon vorher angekündigt, dass sie dabei sein würden. Der Name der Platte und Veröffentlichungsdatum des neuen Gorillaz-Albums ist auch noch offen. Lange kann es aber nicht mehr dauern: über Snapchat teast die Band schon hochfrequentiert darauf.

A.R. Rahman setzt sich für die Veteranen im Musikgeschäft ein

Bollywood-Komponist und Oscar-Gewinner A.R. Rahman setzt sich für die Älteren des Musikgeschäfts ein. Der indische Musiker ist Botschafter der "One Heart Musicians Foundation". Die Organisation unterstützt Senioren der Musikindustrie und ihre Familien. A.R. Rahman ist selbst schon 25 Jahre im Geschäft. Im April bringt er den Konzertfilm "One Heart" raus und alle Einnahmen gehen an die Stiftung. Der Film begleitet Rahmans US-Tour von 2015, mit Konzerten, Aufnahmen aus den Proben und Interviews.

Stand: 20.03.2017, 09:00