WDR 3 Buchrezension

Lohnende Lektüre

WDR 3 Buchrezension

Sachkundig und anschaulich stellen die Rezensenten von WDR 3 Neuerscheinungen vor - die großen Titel ebenso wie den Geheimtipp. Und helfen zu entscheiden, was zu lesen sich lohnt. Regelmäßig montags bis freitags in "WDR 3 Mosaik", sonntags im Büchermagazin "WDR 3 Gutenbergs Welt", und gelegentlich auch in "WDR 3 Resonanzen".

Download? Rechte Maustaste!

Um das Audio herunterzuladen, klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf "Download". Dann wählen Sie "Ziel speichern unter ..." oder "Link speichern unter ...", um das Audio zu speichern.

WDR 3 Buchrezension | 20.10.2017 | 05:44 Min.

Selbstaufklärung inmitten des Spektakels: Thomas Steinfeld zeigt in einem anregenden Essay die Aktualität von Marx‘Theorien auf, die vorausschauend das metaphysische Zentrum unserer politischen Ökonomie erkundet haben. Werner Köhne stellt das Buch vor.

WDR 3 Buchrezension | 19.10.2017 | 05:31 Min.

Der "Simplicissimus", 1668 erschienen, gilt als der erste große deutsche Roman der Neuzeit. Ein Buch über den Dreißigjährigen Krieg und doch - das wird besonders deutlich beim Zuhören - heute so bitter aktuell wie damals. Jutta Duhm-Heitzmann stellt das Hörbuch vor.

WDR 3 Buchrezension | 18.10.2017 | 05:33 Min.

Eva Menasse legt ihre Spezies unters Mikroskop: In acht fein gesponnenen, komisch-tragischen Miniaturen porträtiert sie Mittelstands-Sonderlinge und ihre moralischen Nöte. Eine Rezension von Nicole Strecker.

WDR 3 Buchrezension | 17.10.2017 | 05:40 Min.

Michael Rutschkys erster Band mit Aufzeichnungen aus den frühen Achtzigern bildete aus Alltäglichkeiten eine Bewusstseinschronik der Bundesrepublik. Jetzt legt der Autor mit seinen Notizen aus den Wendejahren 1988-1992 eindrucksvoll nach

WDR 3 Buchrezension | 16.10.2017 | 05:34 Min.

Die alte Jean, eine moderne Scheherazade, erzählt einer Studentin mit Alkoholproblemen aus ihrem bewegenden Leben, solange die nüchtern bleibt - John Burnsides bestechender Roman handelt von der Kraft der Geschichten und den wunden Punkte der US-Geschichte. Eine Rezension von Tobias Wenzel.

WDR 3 Buchrezension | 13.10.2017 | 05:34 Min.

Ein 1000-Seiten-Meisterstück: Die Historikerin Emmanuelle Loyer legt die erste große Biografie des französischen Anthropologen Claude Lévi-Strauss vor. Eine Rezension von Claire-Lise Tull.

WDR 3 Buchrezension | 12.10.2017 | 06:15 Min.

Der Schriftsteller Sasa Stanisic hat drei Geschichten aus seinem Erzählungsband "Fallensteller" kunstvoll verschachtelt in ein Hörspiel verwandelt. Herausgekommen ist ein verwirrendes wie betörendes akustisches Feuerwerk. Eine Rezension von Christel Wester.

WDR 3 Buchrezension | 11.10.2017 | 05:04 Min.

In der beschaulichen nordafrikanischen Stadt Nahbès tauchen Filmleute aus Hollywood auf. Die Kolonialgesellschaft erzittert, der gebildete junge Araber Raouf verliebt sich in westliche Ideen. Und in die Schauspielerin Kathryn. Ulrich Deuter stellt den Roman vor.

WDR 3 Buchrezension | 09.10.2017 | 06:04 Min.

Für die österreichische Philosophin Marie-Luise Frick gehören Konflikte "wesenhaft zum Politischen", die Idealisierung des Konsens sei apolitisch. Eine Rezension von Arno Orzessek.

WDR 3 Buchrezension | 09.10.2017 | 05:32 Min.

Hochpräzise Unschärfe: Marion Poschmann ist mit ihrem Japan-Roman ein berückendes Buch gelungen. Eine Rezension von Dirk Hohnsträter.

WDR 3 Buchrezension | 05.10.2017 | 07:20 Min.

Ein junger Mann am Klavier inmitten von Bombenkratern - dazu gibt es ein YouTube-Video. Christoph Vratz stellt das Buch vor, in dem Aeham Ahmad seine Geschichte erzählt: von Krieg und Musik, die ihn getröstet und ihm sogar das Leben gerettet hat.

WDR 3 Buchrezension | 05.10.2017 | 03:56 Min.

Sasha Marianna Salzmann war bisher vor allem in der Theaterszene bekannt. Jetzt steht sie mit ihrem Debütroman "Außer sich" auf der Shortlist zum Deutschen Buchpreis. Der Versuch einer literarischen Identitätsbestimmung vor dem Hintergrund von Herkunft und Geschlecht.

WDR 3 Buchrezension | 04.10.2017 | 05:51 Min.

Pünktlich zur Wiedereröffnung der Berliner Staatsoper Unter den Linden erscheint eine Biographie des Opernhauses, das dessen Entwicklung im stürmischen 20. Jahrhundert nachzeichnet. Desirée Löffler hat sie gelesen. (Buch-Infos: Misha Aster - Staatsoper. Die bewegte Geschichte der Berliner Lindenoper im 20. Jahrhundert - Siedler Verlag, ISBN: 978-3-8275-0102-8)

WDR 3 Buchrezension | 04.10.2017 | 06:09 Min.

Eine grandios komische EU-Satire voller ironischer Pointen und akribisch recherchierter Fakten: "Die Hauptstadt" von Robert Menasse ist das Buch der Stunde.

WDR 3 Buchrezension | 02.10.2017 | 03:47 Min.

Der österreichische Schriftsteller Franzobel legt einen spannenden Seefahrer- und Schiffbrüchigenroman vor. Ausgangspunkt des Buchs ist eine wahre Geschichte.

WDR 3 Buchrezension | 29.09.2017 | 05:59 Min.

Thomas Lehr blickt auf die Extreme des 20. Jahrhunderts: „Schlafende Sonne“ führt den Leser auf die Schlachtfelder des Ersten Weltkriegs und konfrontiert ihn mit dem verqueren Alltag der DDR.

WDR 3 Buchrezension | 28.09.2017 | 06:18 Min.

Das außergewöhnliche Projekt "Große Werke. Große Stimmen" des Audio-Verlags ist um einige neue Folgen reicher. Dabei sticht die Lesung von Heimito von Doderers Roman "Die Strudlhofstiege" mit Peter Simonischek heraus.

WDR 3 Buchrezension | 27.09.2017 | 06:16 Min.

Die deutsche Wiedervereinigung als Schelmenroman - der neue Romancoup von Ingo Schulze. Helmut Böttiger hat ihn gelesen.

WDR 3 Buchrezension | 26.09.2017 | 05:12 Min.

Neue Berichte aus dem Biotop: Sven Regener schreibt einen neuen Berlin-Roman. Ulrich Rüdenauer hat den Roman, der es auf die Longlist des Deutschen Buchpreises geschafft hat, gelesen.

WDR 3 Buchrezension | 22.09.2017 | 05:54 Min.

Das selbstständige Gedicht: ein Briefwechsel erlaubt Einblicke in den Maschinenraum der konkreten Poesie.

WDR 3 Buchrezension | 20.09.2017 | 06:00 Min.

Gustave Flauberts"Trois Contes": Drei meisterhafte Erzählungen, eher unbekannt, obwohl Kenner sie zu den fünf Hauptwerken des französischen Schriftstellers rechnen. Sie liegen nun in einer schönen neuen Ausgabe vor. Eine Rezension von Martin Krumbholz.

WDR 3 Buchrezension | 19.09.2017 | 05:15 Min.

Als Mexico noch Exil bot: Patrick Deville schreibt einen bilderstarken Roman über Meskal und Revolution.

WDR 3 Buchrezension | 18.09.2017 | 04:10 Min.

In seinem autobiografischen Roman „Im Herzen der Gewalt“ rekonstruiert Édouard Louis seine eigene Vergewaltigung und reflektiert damit die Macht der Literatur als einer Praxis der Bewältigung.

WDR 3 Buchrezension | 15.09.2017 | 05:37 Min.

Eine große Passion des 19. Jahrhunderts und ein raffiniertes Spiel mit den Werken Theodor Storms: Jochen Missfeldt lässt die Geliebte des Schriftstellers zurückschauen. Eine Rezension von Wolfgang Schneider

WDR 3 Buchrezension | 14.09.2017 | 06:32 Min.

Zum 100. Geburtstag Theodor Storms präsentiert die Edition fünf Hörspiele aus sechs Jahrzehnten, mit legendären Sprechern und sehr unterschiedlicher Hörspiel-Ästhetik. In dieser Box zu stöbern ist ein Vergnügen! Eine Rezension von Christian Kosfeld.

WDR 3 Buchrezension | 13.09.2017 | 05:35 Min.

Gwendolin wurde ihr Leben lang von anderen Menschen dominiert. Im Alter von 84 Jahren gelingt ihr endlich der Befreiungsschlag. "Pirasol" erzählt eine bewegende Geschichte, die unter die Haut geht. Eine Rezension von Barbara Geschwinde.

WDR 3 Buchrezension | 12.09.2017 | 05:44 Min.

Heraus aus dem Lebens-Labyrinth: aus dem Nachlass erscheint ein beeindruckender Kafka Roman von Szilard Borbély.

WDR 3 Buchrezension | 11.09.2017 | 05:43 Min.

Valérie Zenatti spricht in ihrem Roman eine Wahrheit aus, die in Frankreich gern verschwiegen wird: Die algerischen Juden waren während des Zweiten Weltkriegs nicht gut genug für die französischen Schulen, aber gut genug für die Schützengräben.

WDR 3 Buchrezension | 08.09.2017 | 05:59 Min.

Von erstaunlicher Klarheit und Voraussicht: sieben Jahre nach seinem Tod erscheinen Essays des großen britischen Zeithistorikers Tony Judt.

WDR 3 Buchrezension | 06.09.2017 | 05:53 Min.

Der Heilige Antonius von Padua - sagt uns der noch irgend was? Nach der Lektüre dieser thematisch mutigen und ungemein dichten Novelle lautet die Antwort: unbedingt. Ulrich Deuter rezensiert.

WDR 3 Buchrezension | 05.09.2017 | 04:20 Min.

Ein Höhepunkt der jiddischen Weltliteratur: Moyshe Kulbaks schillernde Momentaufnahme aus der Zeit der Oktoberrevolution.

WDR 3 Buchrezension | 04.09.2017 | 06:14 Min.

Der italienische Schriftsteller Maurizio Torchio hat den Monolog eines Gefangenen verfasst, der Titel seines Romans: "Das angehaltene Leben". Es ist die beklemmende Innenansicht einer entwürdigten und ohnmächtigen Gestalt.

WDR 3 Buchrezension | 01.09.2017 | 04:23 Min.

Wirtschaftswunder mit komischen Akzenten: Jonathan Voges erzählt die bundesdeutsche Geschichte der Do-it-Yourself-Kultur. Sven Ahnert stellt den Band vor.

WDR 3 Buchrezension | 31.08.2017 | 06:22 Min.

Eine Hörbuch-Edition mit sämtlichen Werken von Conrad Ferdinand Meyer entsteht derzeit beim Schweizer Sinus Verlag. Jetzt liegt die Novelle "Die Hochzeit des Mönchs" mit Ulrich Matthes vor. Christoph Vratz hat sie sich angehört.

WDR 3 Buchrezension | 30.08.2017 | 06:09 Min.

Kein anderer amerikanischer Autor stellt das mangelnde Selbstwertgefühl seiner Protagonisten so sehr in den Focus wie Richard Russo. Er gibt einen tiefen Einblick in das Denken und Fühlen der Menschen aus der Provinz. Simone Hamm stellt den Roman vor.

WDR 3 Buchrezension | 28.08.2017 | 05:34 Min.

Mohsin Hamid erzählt in Exit West die Reise eines jungen Liebespaars aus einem arabischen Bürgerkriegsland über den Globus. Sein Roman ist nicht nur zeitgeistig, sondern in vielen Momenten auch sehr wahr und menschlich.

WDR 3 Buchrezension | 25.08.2017 | 05:33 Min.

Auf der Nachtseite der Gesetze: auf den Spuren Bretons sucht eine Anthologie nach neuen Grenzen des schwarzen Humors

WDR 3 Buchrezension | 24.08.2017 | 05:42 Min.

Eine spannende und leicht verschrobene Geschichte aus der Feder eines Klassikers: Jules Verne beschreibt, wie ein Wissenschaftler mit seinen Experimenten eine kleine Stadt in Flandern auf den Kopf stellt.

WDR 3 Buchrezension | 23.08.2017 | 04:36 Min.

Zwei Männer, die auf eine bessere Chance im Leben hoffen, setzen dazu alles auf eine Karte und riskieren ihr Leben. Der Waliser Autor Cynan Jones erzählt eine spannende Geschichte im Arbeitermilieu und am Rand der Europäischen Peripherie. Peter Meisenberg stellt das Buch vor.

WDR 3 Buchrezension | 21.08.2017 | 06:30 Min.

In ihrem neuen Roman "Transit" erprobt die 1968 geborene Kanadierin Rachel Cusk, bekannt als "die schlechteste Ehefrau der Welt", neue Möglichkeiten autobiographischen Schreibens.

WDR 3 Buchrezension | 18.08.2017 | 06:06 Min.

Halb Ideengeschichte, halb Sammelklage: Pankaj Mishra verstrickt sich in einer Geschichte des Gegenwart als "Zeitalter des Zorns".

WDR 3 Buchrezension | 17.08.2017 | 05:57 Min.

In ihrem neuen Roman „Transit“ erprobt die 1968 geborene Kanadierin Rachel Cusk, bekannt als „die schlechteste Ehefrau der Welt“, neue Möglichkeiten autobiographischen Schreibens.

WDR 3 Buchrezension | 16.08.2017 | 05:56 Min.

Roland ist um die siebzig und wird entgegen seiner schönsten Vorsätze in einen Liebesstrudel gerissen. Peter Schneiders Roman "Club der Unentwegten" ist ein Blick in die Seelenlage alternder Männer. Jutta Duhm-Heitzmann stellt den Roman vor.

WDR 3 Buchrezension | 15.08.2017 | 04:54 Min.

Ein Roman wie ein seltsamer Stoff: Aus dem Nachlass erscheint ein unveröffentlichter Roman des großen französischen Einzelgängers Julien Gracq

WDR 3 Buchrezension | 14.08.2017 | 05:03 Min.

"Bandi" ist Koreanisch, heißt "Glühwürmchen" und ist das Pseudonym eines Schriftstellers aus Nordkorea. Seine Erzählungen aus dem Alltag in einem fast vollständig abgeschlossenen Land liegen nun in deutscher Übersetzung vor. Rezension von Barbara Geschwinde

WDR 3 Buchrezension | 10.08.2017 | 06:23 Min.

Er wurde lange erwartet: in ihrem zweiten Roman beleuchtet Arundhati Roy die Abgründe der indischen Gesellschaft

WDR 3 Buchrezension | 09.08.2017 | 06:00 Min.

Eine Medienkritik besonderer Art: Ein Android flieht aus seiner luxuriösen Gefan-genschaft auf der Suche nach einem selbstbestimmten Leben - das die Men-schen um ihn herum längst aufgegeben haben.

WDR 3 Buchrezension | 08.08.2017 | 06:01 Min.

Die Geburt des Autors aus dem Geist des Free Jazz – F.C. Delius beschwört ein Schlüsselmoment aus dem Jahr 1966.

WDR 3 Buchrezension | 07.08.2017 | 04:30 Min.

Wie fühlt sich das Leben eines 16-jährigen im Körper eines 80-jährigen an? Arum leidet an der Krankheit des vorzeitigen Alterns. Seine Geschichte macht Mut und ist zugleich poetisch.

WDR 3 Buchrezension | 04.08.2017 | 04:40 Min.

Luzide und manchmal ein wenig trutschig: Karl Heinz Bohrer hat den zweiten Teil seiner Memoiren vorgelegt. Jörg Sundermeier hat sie rezensiert.