Im Gespräch mit Gisbert zu Knyphausen

Gisbert zu Knyphausen - Rolling Stone Weekender 2014

1LIVE Talk

Im Gespräch mit Gisbert zu Knyphausen

„Orpheus mit Gitarre“ wird der Liedermacher Gisbert zu Knyphausen von Musikkritikern gern mal genannt. Er scheint voller Weltschmerz und singt doch trotzig dagegen an: „Ach, fick dich ins Knie, Melancholie“ heißt es in seinem bekanntesten Song.

Pop ist mit ihm wieder lyrisch geworden, und das sehr erfolgreich. Obwohl seine Texte manchmal als „kauzig“ bezeichnet werden und stellenweise nach der „Diktion des vergangenen Jahrhunderts“ klingen, hat Gisbert zu Knyphausen auch jede Menge junger Fans.

Nach dem Erfolg seines zweiten Albums „Hurra Hurra So Nicht“ (2010) arbeitete er vor allem gemeinsam mit befreundeten Musikern wie Nils Koppruch und Olli Schulz. Auf sein neues Soloalbum mussten seine Fans jedoch sieben Jahre lang warten. Jetzt meldet er sich mit „Das Licht dieser Welt“ endlich zurück.

Im 1LIVE Talk erzählt Gisbert zu Knyphausen von der Arbeit am neuen Album, von den vielen Projekten der letzten Jahre und vielleicht auch, wie es sich mit seinem vollständigen Namen Gisbert Wilhelm Enno Freiherr zu Innhausen und Knyphausen so lebt -  am 25. Oktober von 23 bis 24 Uhr.

Ausstrahlung: 25. Oktober 2017
Studiogast: Gisbert zu Knyphausen
Moderation: Jörn Behr
Redaktion: Natalie Szallies

Stand: 18.09.2017, 09:47