Laura Wohnlich - Sweet Rotation

Laura Wohnlich

1LIVE Klubbing

Laura Wohnlich - Sweet Rotation

Die Mutter empfiehlt Anna, sich um ein Stipendium zu bewerben und zur Uni zu gehen. Anna geht anschaffen! Ein Buch, das nicht unbedingt moralisch aber auf den Punkt realistisch und witzig ist.

Laura Wohnlich liest aus "Sweet Rotation"

1LIVE Klubbing | 07.05.2017 | 36:11 Min.

Download

Berufswunsch "Escortgirl"? Anna hat gute Gründe dafür, Prostituierte zu werden: wenn sie sich für ein Studium und einen "normalen" Job entscheidet, dann - da ist sie sich sicher - kommt am Ende doch nur eine Burn-out-Diagnose oder unerträgliche Langeweile dabei heraus. Und erstmal wenig Geld. Allerdings macht Anna sich auch ziemlich viel vor, wenn sie mit ihrem Leben und dem Leben im Allgemeinen in die Analyse geht. Eigentlich sehnt sie sich nämlich nach stabilen Verhältnissen.

Mit 16 ist sie schon zuhause ausgezogen, ihre getrennt voneinander lebenden Eltern geben ihr keinen Halt. Mit dem neuen Job muss Anna sich immerhin keine Sorgen mehr um die Finanzen machen. Als die Mutter plötzlich stirbt und Anna sich ausgerechnet bei der Arbeit verliebt, hinterfragt Anna ihr Leben noch einmal gründlich.

Die 25-jährige Autorin Laura Wohnlich schreibt auch das Blog "Sei ein Held", in dem es darum geht, wie man "den Helden in einem selbst" entdeckt. Auch Anna im Buch, muss erst einmal auf Entdeckungsreise gehen.

Das Buch in einem Satz
Die 19-jährige Anna wird Escortgirl – und verliebt sich im Job.

Warum anders
Nicht moralisch, auf den Punkt realistisch und witzig.

Für Fans von
Ronja von Rönne und Kat Kaufmann.

Stand: 07.05.2017, 18:00