Elisabeth Raether - Die trinkende Frau

Autorin Elisabeth Raether

1LIVE Klubbing-Lesung mit Elisabeth Raether

Elisabeth Raether - Die trinkende Frau

Von Mike Litt

Frauen sind ein guter Saufkumpan - nur eine Erkenntnis aus Elisabeth Raethers Kolumne, die jetzt als Buch erschienen ist. Darin lernt man so einiges über das kulturelle hinter die Binde kippen, aus Deutschland wie auch aus der Welt.

Sie trinkt gerne, auch mal stärkeren Whisky – und findet, dass es nicht nur Männern vorbeihalten sein darf, das laut und deutlich zu sagen. Also fing Elisabeth Raether an, regelmäßig eine Kolumne für "Die Zeit" übers Trinken zu schreiben. Stories übers Trinken – mal lustig, aber auch ernsthaft.

Und diese Geschichten hat sie nun in einem Buch veröffentlicht. In "Die trinkende Frau" erfährt man viel über unseren Umgang mit Alkohol. Zum Beispiel, dass Männer es jahrhundertelang sozusagen exklusiv für sich beansprucht haben, sich einen hinter die Binde zu kippen: in England durften Frauen lange Zeit nicht in Pubs und in etlichen archaischen Kulturen waren die Frauen ebenfalls von den Trinkritualen ausgeschlossen.

Wir erfahren auch was einen anständigen Saufkumpan ausmacht – und, dass das auch eine Frau sein kann. Und wer keinen Fehler machen will, wenn er die Drinks für den nächsten Pärchenabend auswählt, kriegt ebenfalls sehr wichtige Informationen.

Das Buch in einem Satz

Ziemlich heftiger Alkoholmix in Worten – berauschend, sehr intensiv und trotzdem ohne Kopfschmerzen.

Warum anders

Obwohl es ums Trinken geht, und auch die Gefahren nicht verschwiegen werden, nicht moralisierend.

Für Fans von

Peter Richter: "Über das Trinken" und Lenz/Otey: "Das Ende der Enthaltsamkeit"

Stand: 29.01.2017, 18:00