Der Turbo von Marrakesch

Atze Schröder

13.11.2016 | 1LIVE Klubbing-Lesung | Atze Schröder

Der Turbo von Marrakesch

Von Mike Litt

Erste Szene. Atze Schröder steckt mit dem Kopf in einem Schraubstock fest. Die Frisur sitzt, Atze erleidet trotzdem Höllenqualen. In dieser unkomfortablen Situation muss er hilflos zuschauen, wie seine Geliebte gefoltert wird. Ein fieser Verbrecher versohlt Atzes Freundin Natascha den Hintern mit einer Taucherflosse. Ein normaler Einstieg in einen Atze-Schröder-Krimi also.

Wir sind ab dem ersten Satz von „Der Turbo von Marrakesch“ in Atzes Welt, aber so haben wir „Die Frisur“ noch nicht erlebt. Das wäre eigentlich ein Fall für James Bond: es geht um einen Mikrochip, für denen sich anscheinend alle interessieren, die sonst nur im Geheimen agieren. Zufällig ist das Ding bei Atze gelandet, jetzt muss er sehen, wie er lebendig aus er Nummer rauskommt. Das Buch ist stellenweise zum Totlachen, es ist spannend, es ist Atze Schröder – wir werden eine tolle Live-Lesung erleben.

Atze Schröder liest aus "Der Turbo von Marrakesch"

1LIVE Klubbing | 13.11.2016 | 42:46 Min.

Download

Das Buch in einem Satz

Atze wollte eigentlich immer nur Spaß, jetzt hat er ein filmreifes Abenteuer.

Warum anders

Atze Schröder mit bekannter Frisur und Sonnenbrille in einer neuen Rolle.

Für Fans von

James Bond und Atze Schröder.

Stand: 13.11.2016, 22:00