Robin Schulz feat. James Blunt - "Ok"

Robin Schulz steht mit Kopfhörern hinter dem Mischpult

Neu für den Sektor

Robin Schulz feat. James Blunt - "Ok"

Von Ina Plodroch

James Blunt singt ja eigentlich schmusige Lovesongs. Das passt nicht gerade zu Robin Schulz. Deshalb hat Schulz Blunts Gesang für diese Kollaboration einfach doppelt so schnell abgespielt. Mit "OK" kündigt Schulz sein drittes Album an.

James Blunt hat Humor. "Wenn ihr dachtet, 2016 sei schlecht gewesen: 2017 bringe ich ein neues Album heraus", schrieb er auf Twitter, um sein neues Album anzukündigen. "The Afterlove" ist längst raus, da kommt er mit einer neuen Kollaboration um die Ecke. Der Osnabrücker DJ und Produzent Robin Schulz hat sich den britischen Superstar geschnappt. Und was er aus seiner Stimme gemacht hat, klingt wie ein Witz.

Robin Schulz feat. James Blunt - "OK"

1LIVE Neu für den Sektor | 18.05.2017 | 00:53 Min.

Oder wie Micky Maus. So schnell kann James Blunt unmöglich gesungen haben. Oder er hat einen Sprint im Studio hingelegt. Oder er hat sich an seine Nächte in Ibizas Clubs erinnert. Dort hat James Blunt nämlich Robin Schulz gehört und fand ihn so gut, dass er der Kollaboration zugestimmt hat. Gute Ankündigung für Robin Schulz' drittes Album, das im September erscheinen soll.

"Ok" in 140 Zeichen

James Blunt sprintet zu Robin Schulz. Why Not.

Angeberwissen

Die Nummer könnte ein Erfolg werden. Denn Robin Schulz hat den Track natürlich nicht alleine geschrieben, sondern mit u.a. Steve Mac. Nie gehört? Der britische Produzent und Songschreiber hatte seine Finger auch bei Ed Sheerans Überhit "Shape Of You" im Spiel. James Blunt, der bei seinen eigenen Song immer mitschreibt, hat hier übrigens nur gesungen.

"Ok" als Gif

Stand: 19.05.2017, 00:11