Muse - "Dig Down"

Muse live in Koeln

Neu für den Sektor

Muse - "Dig Down"

Von Ina Plodroch

Muse sind zurück. "Dig Down" heißt die neue Single, die auch auf dem kommenden Album sein soll. Das kommt aber erst 2018. Es dauert also noch.

Als Sänger und Songschreiber Matthew Bellamy "Dig Down" geschrieben hat, musste er an seine Kindheit denken. Als kleiner Junge ist er immer in die Kirche gegangen und hat Gospelsongs gehört. Deshalb klingt "Dig Down" tatsächlich wie eine Mischung aus George Michael, blubbernde Electro-Sounds und Gospel-Chor. Liest sich schrecklich, klingt aber gut.

Muse - "Dig Down"

1LIVE Neu für den Sektor | 18.05.2017 | 00:50 Min.

Die britische Rockband, die schon seit 1994 mit ihren Gitarren auf der Bühne steht, will mit "Dig Down" dem Mist in der Welt optimistisch begegnen. Wenn schon alles blöd läuft, dann soll es wenigsten gute Musik geben. Matthew Bellamy singt, dass wir kurz vor dem Scheitern stehen, mit der Pistole am Kopf – wir müssen einen Ausweg finden. Na, Muse, aber wie denn bloß?

"Dig Down" in 140 Zeichen

Gospel-Spektakel und Weltschmerz. Viele Sounds für viel Optimismus.

Angeberwissen

Angeblich soll das kommende Album von Muse ruhiger und akustischer werden, sagte Sänger Bellamy. Aber dann fiel ihm ein, dass er sich noch nie an so etwas gehalten hat. Akustisch klingt "Dig Down" nämlich nicht danach.

"Dig Down" als Gif

Stand: 19.05.2017, 00:08