JAY Z - "4:44"

JAY Z

Neu für den Sektor

JAY Z - "4:44"

Von Anke van de Weyer

JAY Z ist einer der größten Rapper aller Zeiten und ein sehr erfolgreicher Geschäftsmann. Manchmal tut er aber auch einfach nur Dinge, die kein Mensch versteht.

Am 30.06. ist JAY Zs neues Album “4:44” rausgekommen. Natürlich erstmal exklusiv auf Tidal, JAY Z eigener Streaming-Plattform. Und da auch nur für Abonnenten, die schon  mindestens eine Woche ein Abo hatten. Wenn man böse wäre, könnte man sagen: JAY Z wollte, dass möglichst wenige Fans sein Album zu hören bekommen. Mittlerweile gibt's “4:44” immerhin auch auf diversen anderen Streaming-Portalen und zum Download.

Über das ganze Hin und her vergisst man fast, dass JAY Z mit “4.44” ein Album mit ungewöhnlich viel Tiefgang gedroppt hat. Es geht um Identitätsfragen und auch um die Beziehung von Beyoncé und JAY Z. Vor allem auf der Single “4:44” wird der Rapper ziemlich explizit und entschuldigt sich für Dinge, die er früher verbockt hat. Viele werten das als Schuldeingeständnis, dass JAY Z Beyocé betrogen hat. Komplett Klartext spricht JAY Z auf “4:44” aber nicht. Gibt also noch Stoff für weitere Spekulationen. Oder fürs nächste Album von Bey oder JAY Z.

"4:44" in 140 Zeichen

Hat JAY Z nun Beyoncé betrogen, oder nicht? Könnte sein. Komplett Klartext spricht JAY Z auf “4:44” noch immer nicht.

Angeberwissen

"And you stare blankly into space
Thinkin' of all the time, you wasted it on all this basic shit
So I apologize"

"4:44" als Gif

Stand: 13.07.2017, 00:17