Blackbear - "Do Re Mi"

Blackbear

Neu für den Sektor

Blackbear - "Do Re Mi"

Von Rebekka Endler

Blackbear ist so etwas wie das neue Enfant Terrible des Genre-Hoppings: "Do Re Mi“ ist Pop, HipHop, R‘nB, irgendwo auf dem schalen Grad zwischen Indie und Mainstream.

Blackbear, bürgerlich Matthew Tyler Musto aus Los Angeles, ist einer, der wahrscheinlich alles kann und jetzt wissen will, ob er auch alles darf. Bisher sieht‘s gut aus, den Sprung vom Ghostwriter für Sänger wie Justin Bieber ("Boyfriend“) oder Pharell Williams hin zu einem, der für seine eigenen musikalische Projekte Applaus bekommt, ist ihm gelungen. Und die aktuelle Single "Do Re Mi“ aus dem Album "Digital Druglord“ ist so fucking einprägsam und weird, dass "Blackbear“ zur Zeit eines der meist-gegoogelten Tiere sein dürfte.

Blackbear - Do Re Mi

1LIVE Neu für den Sektor | 03.08.2017 | 00:50 Min.

"Do Re Mi“ ist in seiner Originalversion ein Song des ur-amerikansichen Musicals "The Sound of Music“, komplett anderer Sound, und dennoch zitiert Blackbear hier und da liebevoll das Original. Ganz besonders gelingt das im Video zum Remix feat. Gucci Mane, der dem "Sound of Music“-Setting einen Wes Anderson-Touch gibt. Sehr sehenswert.

"Do Re Mi" in 140 Zeichen

Do Re Mi Fa Sooooo fucking einprägsam, wie die Tonleiter selbst. Einmal im Kopf drin, steckt der Song da für immer fest.

Angeberwissen

Die Liste derjenigen, die sich von Blackbear unter die Arme greifen ist lang, zuletzt waren es Linkin Park, für die er den Track "Sorry For Now“ von letzten Album mit co-produzierte. Ein Song, der angesichts des Tods von Sänger Chester Bennington prophetisch anmutet.

"Do Re Mi" als Gif

Stand: 12.08.2017, 16:35