Arcade Fire - "Creature Comfort"

Arcade Fire

Neu für den Sektor

Arcade Fire - "Creature Comfort"

Von Anke van de Weyer

Mit der Titel-Single “Everything Now” gab's von Arcade Fire noch einen Sound, der auch Fans von Abba glücklich gemacht hat. Die neue Single “Creature Comfort” zeigt eine weitere Facette vom aktuellen Album.

Auf “Creature Comfort” packen Arcade Fire die Synthesizer aus und stellen auf laut. Typisch für Arcade Fire ist der Sound überdreht. Inhaltlich spricht die Band aber ein wichtiges Thema an. Auf “Creature Comfort” geht's um die Unzufriedenheit von Jungs und Mädchen mit sich selbst. Zu dick, zu dünn, rote Haare, blonde Haare, braune Haare.

Arcade Fire - "Creature Comfort"

1LIVE Neu für den Sektor | 05.10.2017 | 00:50 Min.


Es gibt tausende (scheinbare) Gründe, jemanden zu Mobben. Jeder einzelne ist gleich beschissen. Mobbing kann zu Depressionen und zu Selbstmordgedanken führen. All das thematisieren Arcade Fire auf “Creature Comfort” und sprechen damit ein wichtiges Thema an, das im Pop sonst wenig Platz findet.

"Creature Comfort" in 140 Zeichen

Popmusik mit Aussage. Auf “Creature Comfort” singen Arcade Fire über das Thema Mobbing.

Beste Songzeile

"Some boys hate themselves
Spend their lives resenting their fathers
Some girls hate their bodies
Stand in the mirror and wait for the feedback"

"Creature Comfort" als Gif

Stand: 06.10.2017, 00:08