Gesammelte Werke von Anorak

anorak.

1LIVE Heimatkult

Gesammelte Werke von Anorak

Von Simone Sohn

In Hardcore-Kreisen hieß es schon im vergangenen Jahr, dass man diese Jungs im Auge behalten müsse. Mittlerweile haben Anorak ihr Debütalbum rausgebracht und ihre erste Deutschland-Tour gespielt. Grund genug, enthusiastisch zu sein.

Was bisher geschah: Es hat ein bisschen gedauert bis dieser Fünfer aus dem Raume Köln seinen Sound gefunden hat. Zu Beginn 2010 nannte man sich noch Anchor of a Pariah und war eher so Metalcore-mäßig unterwegs. Vor anderthalb Jahren dann die Umbenennung in anorak. - klein und mit Punkt geschrieben - weil das besser zur jetzigen musikalischen Ausrichtung passt. Einer interessanten Mischung aus Screamo, Indie und Post-Hardcore.

Seit Ende Mai ist nun das Debütalbum draußen. "Der Titel 'Enthusiasts and Collectors' steht auch für diesen Prozess, den wir für dieses Album durchgegangen sind. Die drei Jahre, in denen wir Songs gesammelt haben, die Songs mit uns gewachsen sind und wir uns wirklich geformt und gefunden haben," erklärt Gitarrist Marc. Mit der Platte ging es für die Jungs dann auch zum ersten Mal auf Deutschland-Tour inklusive Abstecher nach Österreich, was ein absolutes Highlight in der bisherigen Bandgeschichte darstellt. Nun sind die Jungs schon wieder fleißig am Schreiben.

Anorak - "Move To North (The South Is Rough)"

1LIVE Heimatkult | 20.06.2016 | 01:30 Min.


Beschreibe die Band in drei Songtiteln:
"Ok time for plan b" - Enter Shikari
"Klapperstrauß" - Helge Schneider
"There is a light that never goes out" - The Smiths

Was war die erste Reaktion der Eltern auf eure Musik?
Eigentlich fanden alle Eltern ganz gut was wir gemacht haben, nur leider konnte niemand etwas mit dem Geschrei anfangen (außer Philipps Eltern natürlich, die ihn nicht verletzen wollten). Marcs Vater fand zu dem Ganzen diese Worte: "Was ist das denn für eine Katzenmusik?!"

Wäre diese Band eine TV-Serie, dann auf jeden Fall...
Eine schrecklich nette Familie

Nicht gemacht und schwer bereut:
Unser Equipment gegen Diebstahl versichert

Der Streitpunkt in unserer Band ist:
...dass wir alle so sind wie wir sind und dadurch alles diskutiert werden muss. Am Meisten artet dies aus wenn die Diskussionen via Watsapp ausgetragen werden. Keiner bekommt vom anderen mit in welcher Stimmung er grade ist und so wird viel fehlinterpretiert.

Drei letzte Worte vor dem Stromausfall:
Oh, es gewittert...

anorak. live im Sektor:
09.07.2016 | Recke | Recke Rockt
02.09.2016 | Essen | Café Nova
23.09.2016 | Münster | Sputnikhalle

Mehr Musik aus dem Sektor

Stand: 27.06.2016, 09:00