Chinesische Fans kreischen für deutsche Nationalspieler

Mario Götze in GUANGZHOU

1LIVE Pop

Chinesische Fans kreischen für deutsche Nationalspieler

Vor zwei Wochen wurde Lukas Podolski in Japan von mega vielen japanischen Fußballfans empfangen. Nun sind mehrere Bundesligaclubs in China gelandet - und wurden von tausenden Fans mit deutschen Sprechchören begrüßt.

Der BVB, der FC Schalke 04 und der FC Bayern sind gerade in China unterwegs. Alle nehmen an einem Sommer-Turnier teil. Und es war krass, was am Flughafen los war. Der BVB wurde in Guangzhou mit deutschen Sprechchören begrüßt.

Die chinesischen Fans hatten Plakate gebastelt, auf einem stand auf englisch: "Marcel Schmelzer: Ich habe meinen Englisch-Kurs geschwänzt, um jetzt hier zu sein!" Die erste Aufgabe für die Manschaft: Sie mussten chinesischen Drachenfiguren die Augen ausmalen. Mario Götze hat ein Bild davon gepostet und völlig geflasht geschrieben: "China, ihr seid verrückt!" Für die BvB-Spieler gabs dann noch einen Jujutsu-Crashkurs und eine Fahrradtour durch den Ort.

Die Spieler des FC Bayern wurden ebenfalls von deutschen Sprechchören begrüßt. Außerdem hatten chinesische Frauen Masken des Nationalspielers Thomas Müller auf - sie trugen ein großes Banner vor sich her auf dem stand: "In Thomas we trust!"

Stand: 17.07.2017, 15:48