Late Night Serenade - Chorbiennale

Simin Tander

FR 07.07.2017, 20.00 Uhr, Aachen, St. Jakob

Late Night Serenade - Chorbiennale

Die junge Jazzsängerin Simin Tander merkte während ihrer Ausbildung bei einer Opernsängerin schnell, dass ihr Herz für die gesangliche Improvisation schlägt. Daraufhin studierte sie Jazzgesang in den Niederlanden und gründete ihre eigene Band.

In Ihrer Musik spielt ihr deutsch-afghanischer Hintergrund eine große Rolle, sie schreibt viele Stücke selbst und geht dabei ihrer Sehnsucht nach Herkunft und Identität nach. Sie bietet eine spannende Bandbreite von verspielter Stimm-Fantasie bis zu stimmgewaltiger Vokalmusik, sie vertont Gedichte ihres Vaters auf Pashto (Afghanisch), singt aber auf ihrer neuesten CD auch norwegische Kirchenlieder auf Pashto. Das crosskulturelle Aufeinandertreffen von klassischem Chorgesang mit dieser Jazz-Künstlerin und ihren Musikern verspricht neue Impressionen.

Mitwirkende:

  • Simin Tander, Gesang
  • Tord Gustavsen, Klavier
  • Etienne Nillesen, Schlagzeug
  • WDR Rundfunkchor Köln
  • Stefan Parkman, Leitung

DIRIGENTENFORUM

Die »Late Night Serenade« als Ausbildungsstation: Junge Chordirigenten arbeiten mit den Profis.

Das DIRIGENTENFORUM des Deutschen Musikrats fördert seit 20 Jahren junge und vielversprechende Orchester- und Chordirigenten. Ihnen wird ermöglicht, mit renommierten Ensembles und hochkarätigen Dirigenten zusammen zu arbeiten. Auch der WDR Rundfunkchor leistet seinen Beitrag zur Ausbildung der zukünftigen Spitzen-Chordirigenten. Zusammen mit Stefan Parkman werden Stipendiaten des DIRIGENTENFORUMs eine Woche lang einzelne Werke des Programms »Late Night Serenade« unter der künstlerischen Anleitung des Chefdirigenten mit dem Profichor einstudieren.

Late Night Serenade - Chorbiennale
Datum: Freitag, 07.07.2017
Ort: St. Jakob
Jakobsplatz 5
52064 Aachen
Beginn: 20.00 Uhr
August 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31