Patrick Vollrath greift nach dem Oscar

Sieger des WDR-Förderpreises nominiert

Patrick Vollrath greift nach dem Oscar

Nach dem WDR-Förderpreis in Münster folgt vielleicht ein Oscar. Zumindest ist der deutsche Filmemacher Patrick Vollrath mit seinem Kurzfilm "Alles wird gut" nominiert.

Frau mit Rücken zur Kamera, daneben Mann der einen Zettel hochhält

Patrick Vollrath bei der Preisverleihung in Münster

Erst im September hatte Vollrath beim Filmfestival in Münster abgeräumt und den WDR- Förderpreis in Münster bekommen. Eindringliche Bilder, fesselnde Dialoge - so begründete die WDR-Jury den Förderpreis und hatte wohl den richtigen Riecher, vermutlich fällt die Begründung der Oscar-Academy für die Nominierung ähnlich aus.

Oscars

Vollrath erzählt in "Alles wird gut" die Geschichte eines Vaters, der die Trennung von seiner Tochter nicht verkraftet und sie deshalb entführen will. Eine starke Geschichte, umgesetzt in starke Bilder. Der 30-jährige Nachwuchsregisseur ist jetzt einer von fünf Anwärtern für den Oscar Ende Februar, in der Sparte "Live-Action-Kurzfilm". Ein überwältigendes Gefühl, er freue sich riesig, sagte Vollrath in einer ersten Stellungnahme.

Stand: 15.01.2016, 07:31

Weitere Themen