Badevergnügen mit Gänsehautgarantie

Badevergnügen mit Gänsehautgarantie

Ganz schön tapfer diese Schwimmer, die sich am Neujahrstag in die Fluten des Dortmund-Ems-Kanals stürzten. Bei acht Grad Kälte nahmen die Mutigen in Badehosen und Bikinis ihr eisiges Neujahrsbad. Da halfen nur noch warme Gedanken.

 Bei einer Wassertemperatur von 8 Grad Celsius haben sich 102 Schwimmer in die Fluten gestürzt

Brrr - das, was hier auf den ersten Blick wie eine sommerliche Badeveranstaltung aussieht, ist in Wirklichkeit ein echtes Wintervergnügen am eiskalten Kanal. Nur mit Badesachen bekleidet nahmen rund hundert Teilnehmer am Freitag (01.01.2016) in Münster ein traditionelles Neujahrsbad.

Brrr - das, was hier auf den ersten Blick wie eine sommerliche Badeveranstaltung aussieht, ist in Wirklichkeit ein echtes Wintervergnügen am eiskalten Kanal. Nur mit Badesachen bekleidet nahmen rund hundert Teilnehmer am Freitag (01.01.2016) in Münster ein traditionelles Neujahrsbad.

Auf dem Steg des Rudervereins Münster sammelten sich die mutigen Schwimmer zunächst, um dann unter Johlen und Klatschen in die trüben Fluten zu steigen oder gleich zu springen.

Bunte Kopfbedeckungen waren auch bei der fünften Ausgabe des Münsteraner Schwimmspektakels wieder Usus. WM-Kappe, knallige Strohhüte, Nikolausmützen und ein Eisbärkostüm wurden gesichtet.

Und während die einen nach ein paar Schrecksekunden wieder glücklich an Land krabbelten, schwammen andere auf direktem Weg an das andere Ufer und wieder zurück.

Boah ey, is dat kalt: Wer nach kurzer Zeit wieder am Steg anlandete, war spätestens dann hellwach - und durfte sich auf Glühwein, Berliner Ballen und die Bewunderung sämtlicher Nichtschwimmer freuen.

Stand: 02.01.2016, 13:31 Uhr