NRW-Handwerk hofft auf Wachstum

NRW-Handwerk hofft auf Wachstum

Für 2017 rechnen die Handwerksbetriebe in NRW mit guten Umsätzen. Schon im vergangenen Jahr habe die Baukonjunktur für volle Auftragsbücher gesorgt.

Die Handwerksbetriebe im Land seien zu 80 Prozent ausgelastet, im Bau sogar zu 86 Prozent, sagte der Präsident der Unternehmervereinigung Handwerk.NRW, Andreas Ehlert, bei der Jahrespressekonferenz am Mittwoch (11.01.2017) in Düsseldorf: "Das ist praktisch Vollauslastung."

Im vergangenen Jahr konnte das NRW-Handwerk 3,5 Prozent mehr Umsatz erzielen. Die Beschäftigung sei leicht auf 1,1 Millionen Menschen gestiegen.

Sorgen machen den Handwerkern mögliche Auflagen für dieselbetriebene Lieferwagen in Innenstädten, etwa in Düsseldorf. "Der Pfusch der Industrie darf nicht dem Handwerk zur Last gelegt werden", forderte Ehlert.

Stand: 11.01.2017, 13:00