Schloss Corvey soll gemeinnützige Gesellschaft werden

Schloss Corvey

Schloss Corvey soll gemeinnützige Gesellschaft werden

Nach dem Streit um das Weltkulturerbe Corvey soll jetzt ein Großteil von Schloss Corvey in eine gemeinnützige Gesellschaft überführt werden. Wie der Eigentümer, Herzog von Ratibor, am Dienstag (04.04.2017) mitteilte, soll damit eine zukunftssichere Basis für das Welterbe geschaffen werden.

Corvey erzielt einige 100.000 Euro pro Jahr aus Mieten und Pachteinnahmen. Das Geld stehe künftig für das Welterbe zur Verfügung, erklärte der Herzog von Ratibor. Eine gemeinnützige Gesellschaft sei außerdem wichtig, um öffentliche Fördermittel zu bekommen.

Die neue Konstruktion soll von einem ehrenamtlichen Team mit dem Herzog an der Spitze geleitet werden. Es organisiert künftig auch das Kulturprogramm, das in diesem Jahr allerdings stark zusammengestrichen wurde. Das hatte für viel Kritik gesorgt. Schloss Corvey startet mit dem reduzierten Programm an diesem Wochenende in die neue Saison.

Stand: 05.04.2017, 06:23